Deli, 14: Weisheitszähne ziehen (links nicht richtig betäubt!) | Weisheitszahn-OP.de

Deli, 14: Weisheitszähne ziehen (links nicht richtig betäubt!)

Deli, 14: Weisheitszähne ziehen (links nicht richtig betäubt!)

Gestern, am 23.05.14 wurden mir die unteren Weisheitszähne gezogen. Betäubt wurde ich mit 4 Spritzen. Doch links hatte der Chirurg nicht richtig getroffen und so habe ich echt schlimme Schmerzen erlitten.

Das allerschlimmste waren nicht die Geräusche, sondern die Vorstellung was für ein Blutbad er da in meinem Mund anrichtet. Durchgehend lief mir Blut in den Hals 🙁 Dann meinte mein Chirurg es knackt jetzt EINMAL. Aber nein, es knackte so oft!

Dann wurde das ganze wieder zugenähnt, natürlich spürte man das! Hinterher hieß es kühlen kühlen. Es hat nichts gebracht denn meine Backen sind heute total angeschwollen. Außerdem habe ich eine Kiefersperre und kann nur Joghurt durch einen Strohhalm trinken.

Alles in allem war es eine furchtbare Erfahrung und ich rate allen dazu, alle Zähne auf einmal ziehen zu lassen. Ein zweites Mal, geht dort keiner mehr freiwillig hin!

 



2 Kommentare zu Deli, 14: Weisheitszähne ziehen (links nicht richtig betäubt!)

  1. Jule

    Ohjee..
    das tut mir wirklich Leid für dich :/
    manchmal sind Zahnärzte einfach besser als Chirurgen (ich spreche aus eigener Erfahrung)
    gute Besserung!

  2. Ely

    Hey, tut mir leid für dich! hoffe es bessert sich bald. es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich eine weisheitszahn-op ablaufen kann. man hört so viel verschiedenes….manche spüren nichts und es ist nach 10 min erledigt (aber ich denke das ist eher nur „ziehen“ und keine op..?) und sie können schon am selben tag wieder essen, haben keine schmerzen etc. und bei anderen ist es echt schlimm und sie haben noch monate danach probleme und schmerzen bzw erleiden einen kieferbruch oder sonstiges. ich habe vor 3 tagen meine weisheitszähne auf der linken seite weg bekommen, der kieferchirurg bei dem ich war macht ohne vollnarkose höchstens 2 auf einmal. heißt als ich muss noch mal hin, aber weiß noch nicht wie ich das schaffen soll. die OP hat eineinhalb stunden gedauert und ich hatte nach den spritzen einen kreislaufzusammenbruch (spritzenphobie..) dann gings los. wehgetan hat es am anfang nicht, der druck war unangenehm, die geräusche auch, aber dann hat die betäubung irgendwann nachgelassen und der schmerz kam sehr plötzlich..wurde natürlich sofort nachgespritzt, aber es war echt nicht schön das ganze. aber irgendwann wars geschafft..der restliche tag war trotz schmerzmittel kaum auszuhalten, ich hab geheult vor schmerzen und sonst bin ich echt nicht so.

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.