Florian, 28: (ausf├╝hrlicher Bericht!) Absoluter Angstpatient. Aber was sein muss.. ­čÖä

Florian, 28: (ausf├╝hrlicher Bericht!) Absoluter Angstpatient. Aber was sein muss.. ­čÖä

Aufgrund einer Entz├╝ndung meiner Weisheitsz├Ąhne und des nebenliegenden Gewebes riet mir mein Zahnarzt dazu, die Weisheitsz├Ąhne entfernen zu lassen.
Nach einer Woche war es dann auch soweit.
Der Termin stand an und ich wurde zunehmend nerv├Âser.
Um mich zu beruhigen nahm ich 200mg seroquel (nach telefonischer Absprache mit Haus und Zahnarzt).

Den Weg zum Zahnarzt ging ich zu Fu├č, um mich nochmal mental drauf einstellen zu k├Ânnen.

Dort angekommen, ging es sehr schnell.
Ich sa├č f├╝r etwa 2 Minuten im Wartezimmer und nutzte die Zeit um noch ein wenig mit Kollegen zu schreiben.

Angekommen im Behandlungsraum wurden mir die ersten Spritzen gesetzt.
Insgesamt hat der Arzt 5 spritzen gesetzt f├╝r die beiden Weisheitsz├Ąhne.
Die erste Spritze war ein bisschen unangenehm, die restlichen merkte ich gar nicht mehr.
Ich war etwa 15 min allein, damit die Spritzen ihre Wirkung entfalten konnten.

Nachdem der Arzt sich vergewissert hat, dass ich nichts sp├╝re, indem er das Zahnfleisch piekste, ging es dann auch schon los.

Der obere Zahn kam zuerst dran.
Es knackte und knirschte kurz, und der Zahn war drau├čen.
Alles in allem dauerte die Entfernung des oberen Weisheitszahns etwa 30 Sekunden.
Gesp├╝rt habe ich davon nichts.

Danach ging es an den unteren Zahn.
Beim Druck aus├╝ben hatte ich starke Schmerzen unter dem Zahn.
Der Arzt erkl├Ąrte mir, dass dies an der Entz├╝ndung unterhalb liegt.
Ich bekam noch einmal Bet├Ąubung nachgespritzt und 5 Minuten Pause.
Nach Ablauf der 5 min ging es weiter.
Ich versp├╝rte immernoch etwas Schmerz, aber der Arzt sicherte mir zu dass es gleich vorbei ist und der Zahn sich schon bewegt.
Nach etwas knirschen und kratzen war auch der zweite Zahn raus.
Das knirschen blieb kurzzeitig noch bestehen wenn ich meinen Kiefer bewegte.

Ich bekam ein St├╝ck mull zwischen die Wunden und mir wurde die Nachversorgung erkl├Ąrt.

Euphorisch und gut gelaunt verlie├č ich die Praxis.
Meine Frau kam mit entgegen und holte mich mit dem Auto ab.
Zuhause angekommen, legte ich mich erstmal ins Bett und schaute fern.
Ich habe sofort angefangen zu k├╝hlen mit Gelpads aus dem Froster.

Langsam lie├č die Bet├Ąubung nach.
Zuerst am Oberkiefer und etwa eine Stunde sp├Ąter auch der Unterkiefer.
Ich bekam in der Zahnarztpraxis dolomo tn.
Die Nachttablette nahm ich gegen 23 Uhr.
Dass codein enthalten ist, war mir da noch nicht klar ­čśů
Durch das codein bekam ich Hunger und „zupfte“ kleine St├╝cke aus dem Rest einer Pizza, die meine Frau zum Abendessen hatte.
Ich schlief erstaunlich gut und schmerzfrei durch das codein.

Am n├Ąchsten Morgen hatte ich etwas Schmerzen im Kiefer.
2 600er ibuflam regelten das und ich schlief weiter.
Gegen nachmittag k├╝hlte ich wieder und machte mich ├╝ber ein Glas Bockwurst und eine Sch├╝ssel Himbeer sorbet her.
Getrunken habe ich ausschlie├člich stilles Mineralwasser seit der Extraktion.
Es sind noch keine 24 Std vergangenen seit die Z├Ąhne raus sind und es geht mir erstaunlich gut.
Ich beschwerdefrei essen und trinken, die Wunden sind sehr klein und versteckt, Blut spucke ich auch keines mehr und es f├╝hlt sich soweit sonst alles sehr normal f├╝r mich an.
Die Schmerzmittel werden wohl ihren Dienst ganz gut machen ­čśé.
Eine geschwollene Wange habe ich bis jetzt nicht.

Mal sehen was die n├Ąchsten Tage bringen.
Sollte es noch etwas negatives zu berichten geben, werde ich es an diesen Beitrag mit anf├╝gen.
Soweit siehts aber alles super aus ­čśů

Macht euch keinen Kopf, das einzig unangenehme ist das Ger├Ąusch.

Alles Gute euch und eine schnelle Genesung!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.