Florian, 38: Örtliche Betäubung nie wieder (Kurzbericht) | Weisheitszahn-OP.de

Florian, 38: Örtliche Betäubung nie wieder (Kurzbericht)

Florian, 38: Örtliche Betäubung nie wieder (Kurzbericht)

Bei mir wurden am Donnerstag 2 Zähne entfernt, ein Weisheitszahn der noch quer im Knochen lag und ein Backenzahn. Alles unter örtlicher Betäubung, ehrlich gesagt habe ich den Eingriff unterschätzt.

Das ganze dauerte über 1 Stunde, Sägen, Bohren, Schneiden und Schmerzen, für mich war das eine Tortour! Und ich bin nicht empfindlich, ich frage mich ob hier einige Beiträge positiv gefaked sind, so von wegen 4 Zähne in 15 Minuten kein Problem, das kann ich nicht glauben. Wenn Ihr einen Eingriff vor Euch habt überlegt Euch bitte vorher genau wie und wo Ihr das machen lasst.

Für mich war der Eingriff beim Kieferchirurgen ein Gang durch die Hölle!

 

 



3 Kommentare zu Florian, 38: Örtliche Betäubung nie wieder (Kurzbericht)

  1. weisheitszahn-op.de admin

    Hallo Florian, danke für deinen Bericht! Eine Stunde für zwei Zähne ist sicherlich schon an der oberen Grenze, was diesen Eingriff angeht und jener in deinem Fall verständlicherweise sehr anstrengend und belastend. Bei den meisten Patienten dauert die Entfernung erheblich kürzer.

    Fakt ist, dass die überwiegende Zahl der Berichte positiv sind, weil es am Ende zumindest weniger schlimm war als befürchtet. Gefaked sind die Berichte sicherlich nicht. Wir veröffentlichen grundsätzlich alle Berichte unverändert, die wir erhalten (außer sie sind offensichtlich nicht authentisch).

    LG, Stefan

  2. janine

    ich denke nicht, dass hier berichte gefaket sind.

    es kommt immer sehr drauf an, wie die jeweiligen zähne liegen. meine lagen sehr gut, deswegen war die ganze geschichte tatsächlich nach 20 minuten gegessen owohl eine stunde vorgesehen war.
    wenn sie ungünstig liegen und viel aufgeschnitten werden muss und der zahn selbst noch zerkleinert, so dauert es sicherlich um einiges länger

  3. Florian

    Na dann freuts mich ja dass nichts gefaked ist! Ich bin jedenfalls bedient mit dem Eingriff beim Chirurgen, GOOD LUCK für Alle!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.