Franzi, 19: Alles kein Problem trotz 4 auf einmal! | Weisheitszahn-OP.de

Franzi, 19: Alles kein Problem trotz 4 auf einmal!

Franzi, 19: Alles kein Problem trotz 4 auf einmal!

Hallo. ­čÖé Ich berichte euch von meiner OP, die jetzt erst 2 Tage her ist. Ich hatte f├╝rchterliche Angst, habe wochenlang vorher nicht schlafen k├Ânnen und die Berichte hier machten es auch nicht besser. Ich habe alle in meiner Umgebung verr├╝ckt gemacht, weil ich so furchtbare Angst hatte.
Ich konnte es auch nicht glauben aber es war ALLES unbegr├╝ndet.

Ich habe mich entschieden, alle 4 auf einmal ziehen zu lassen und zwar unter Vollnarkose (250ÔéČ, die man selbst zahlen musste), weil ich das Ganze unter ├Ârtlicher Bet├Ąubung nicht ertragen h├Ątte. Meine Z├Ąhne lagen alle noch komplett im Zahnfleisch und Knochen.

OP: Nach dem Gespr├Ąch mit der Narkose ├ärztin ging ich zusammen mit ihr in den OP-Raum,wo ein fast ganz normaler Zahnarztstuhl stand. Ich konnte meine Kleidung anlassen und bekam ein Haarnetz sowie ein Blutdruckmessger├Ąt um den Arm. Au├čerdem bekam ich eine Art Klammer an einen Finger, ├╝ber die mein Herzschlag ├╝berwacht wurde. Danach wurde mir ein Zugang in den Arm gelegt. Es tat nicht weh und f├╝hlte sich genauso an wie der „Stich“ beim normalen Blut abnehmen. Danach wurde mir schon das Narkose Mittel in den Zugang gespritzt. Vielleicht 5 Sekunden danach habe ich gemerkt, dass mir schwindelig wurde und dachte dann noch, dass ich vielleicht besser die Augen zumache damit es nicht so schlimm wird. Direkt danach war ich eingeschlafen und kann mich an nichts erinnern, bis ich im Aufwachraum aufgewacht bin. Mir war nicht schlecht, ich konnte reden und war relativ schnell wieder „fit“, sodass ich nach einer halben bis dreiviertel Stunde wieder nach Hause konnte.

ZUHAUSE: Es hat bis abends noch nach geblutet und ich habe mich mehrmals ├╝bergeben, weil ich wohl w├Ąhrend der OP etwas Blut geschluckt habe. Das war zwar unangenehm aber kein Problem. In der Nacht habe ich versucht konsequent zu k├╝hlen und fast komplett im „Sitzen“ geschlafen. Wirklich geschlafen habe ich aber h├Âchstens eine Stunde. Zus├Ątzlich zu der Narkose habe ich noch ├Ârtliche Bet├Ąubung bekommen, weshalb meine Lippe ganz dick war. Die Bet├Ąubung lie├č langsam nach und ich wartete darauf, dass die Schmerzen kamen, weil ich ├╝berall gelesen hatte, dass die so schlimm sein sollen. Aber ich hatte keine Schmerzen. Nicht in der ersten Nacht, nicht 24 Stunden danach und auch heute nicht. Mein Gesicht ist schon sehr angeschwollen aber Schmerzen habe ich keine. Ich musste bisher nicht eine Schmerztablette nehmen!

Gegessen habe ich bisher Suppe und Babynahrung, die aus p├╝rierten Fr├╝chten besteht. Die T├╝tchen schmecken sogar noch ziemlich gut.
Heute war ich zur Nachsorge im Krankenhaus bei meinem Kieferchirurg, wo mir mitgeteilt wurde, dass alles okay ist und dass es bis Montag (heute ist Donnerstag) erledigt sein sollte.
Die letzte Nacht habe ich nicht mehr soviel gek├╝hlt und habe bestimmt auch 8 Stunden schlafen k├Ânnen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der das hier liest mehr Angst haben kann, als ich es hatte. „Mach dich nicht verr├╝ckt“ haben mir viele gesagt, aber das war nicht so einfach. Es ist erst 2 Tage her und bis auf die Schwellung und die verringerte Mund├Âffnung (Kann aus der Flasche trinken, Z├Ąhne putzen, gut sprechen etc.) geht es mir wirklich gut und ich f├╝hle mich fast so wie vorher.
Die Vollnarkose und alle 4 auf einmal war die beste Entscheidung f├╝r mich und ich w├╝rde es jedem raten, der Angst hat. Die 250ÔéČ daf├╝r waren es mir wert! Wenn ihr Fragen habt, k├Ânnt ihr mir einen Kommentar schreiben und ich versuche darauf zu antworten! ­čÖé

Ich w├╝nsche euch alles Gute! ­čÖé



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.