Katrin, 24: 4 Zähne bei örtlicher Betäubung trotz Angst – Ausführlicher Bericht

Katrin, 24: 4 Zähne bei örtlicher Betäubung trotz Angst - Ausführlicher Bericht

Hallo an alle,

da ich hier zahlreiche Berichte zur Vorbereitung gelesen habe, kommt hier im Gegenzug mein Bericht.

Zuerst müsst ihr wissen, dass ich eine wahnsinnige Panik hatte. Nachdem der Zahnarzt mal meinte, sie müssten raus, hab ich mich erst zwei Jahre später dazu ermutigen können. Der Kieferchirurg war aber von Beginn an sehr nett und riet mir trotz meiner Angst von Dämmerschlaf und Vollnarkose ab. Ich hab mir da auch selbst Mut gemacht – Die OP ist ja quasi ein „Routineeingriff“ und keine Herz-OP. Ich redete mir selbst ein, stell dich nicht so an!

Am Tag der OP aß ich morgens ein großes Müsli mit Banane – hält quasi den ganzen Tag satt! Als ich auf dem Zahnarztstuhl saß überfiel mich eine gewaltige Angst, schwitzige Hände, gruselige Gedanken (Mein Tipp: Vermeidet es, stundenlang über die OP zu googeln und euch verrückt zu machen). Dann bekam ich schon die Spritzen. Der Arzt hat dazu Musik angemacht. Ich habe die Spritzen kaum gespürt, auch die im Gaumen nicht. Allerdings können die bestimmt gut weh tun, wenn man nicht so einen feinfühligen Arzt erwischt wie ich! Dann wurde alles taub. Ein ganz komisches Gefühl.

Die OP an sich verlief gut, hat aber eine Stunde gedauert. Mit komplettem Programm. 4 Zähne, zwei mal musste nachbetäubt werden weil ich leicht was gespürt habe, die unteren zwei wurden auseinandergesägt, im Oberkiefer musste die Kieferhöhle durchgangen werden.. Die ganzen Geräusche und Drücke und so weiter sind super unangenehm. Ich hatte meine Kopfhörer vergessen, glaube aber das bringt da auch nix. Ich war total verspannt und hatte Panik. Aber so im Nachhinein war es eigentlich halb so wild. Durch diese Stunde, die sich einfach nur eklig anfühlt, aber im Prinzip ja nicht wehtut, kann man durch! Ich glaube der Dämmerschlaf macht das echt besser, aber man überlebt es auch so!

Danach wurde ich abgeholt, durch die Kompressen, auf die ich beißen musste, sah mein Mund unfassbar dick aus. Da hab ich mich gut erschreckt.

Zu Hause – ich empfehle euch, permanent durchzukühlen! Es gibt tolle große Kühlpads bei DM für etwa 2€. Damit kann man das ganze Gesicht kühlen und muss sich nicht immer zwei Pads hinhalten.

Ich habe das Glück, keinerlei Schmerzen zu haben. Wirklich keine. Es drückt zwar ein wenig und ich kriege den Mund nicht arg weit auf. Aber von Schmerzen ist das weit entfernt!

Ich wünsche allen die es noch vor sich haben einen ebenso reibungsfreien Ablauf. Und wie viele andere hier auch schreiben, macht euch nicht verrückt! Es ist halb so wild! Denkt an die anderen Leute, bei denen im Krankenhaus viel, viel aufwändigere Operationen durchgeführt werden! Das hat es mir um einiges leichter gemacht.




Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.