Lucy, 17: Immer noch Schmerzen... | Weisheitszahn-OP.de

Lucy, 17: Immer noch Schmerzen…

Lucy, 17: Immer noch Schmerzen...

Als ich erfahren hab, dass mir die Weisheitszähne rausgezogen werden müssen, war ich natürlich zuerst verunsichert.
Aber ich habe mich schlau gemacht und es klang doch nicht so schlimm.
An meiner Schule hatten es schon etliche hinter sich und die bestätigten mir, dass es eigentlich ganz okay ist und man keine Angst zu haben braucht.
Hatte ich dann auch nicht.

Ich habe also eine Praxis rausgesucht und einen Termin gemacht.
Dort wurde mir gesagt, dass die OP so schnell wie möglich durchgeführt werden sollte, damit der Zahn nicht weiter rauskommt und oben an den Nerven liegt.
Denn diese Nerven könnten bei einer OP verletzt werden.

Mir wollten sie auch jede Menge Schnickschnack unterjubeln, wie die Benutzung eines OP-Mikroskops für 100 Euro extra, damit die Nerven wie gesagt nicht verletzt werden und die Lippe nicht taub wird.
Meine Krankenkasse hat mir erzählt, dass diese Mikroskope es nicht bringen und daher verzichtete ich darauf.

Am Tag der OP war ich zwar nervös aber gut ging es mir.
Ich bekam eine örtliche Betäubung.
Schmerzen direkt hatte ich keine, aber es war sehr sehr unangenehm.
Man spürt richtig wie die Zähne rausgebrochen wird.
Nach 45 Min. spürte ich dann, dass es Probleme gab.
Die Ärztin konnte den Zahn nicht rauskriegen. Es dauerte ne halbe Ewigkeit bis es vorbei war und dann erklärte sie mir, dass mein Kiefer zu klein war und sie die Zähn nicht rausbekommen hat.
Ich habe auch extrem viel Blut verloren, deshalb wurden erstmal nur 2 gezogen.

Zuhause kamen dann die Schmerzen und zwischendurch blutete die Wunde sehr stark.
Nach drei Tagen stieg die Schwellung weiterhin an.
Nach fünf Tagen war mein Auge dick und rot und blau. Ich hatte starke Ohrenschmerzen, denn auch in dem Bereich hatte ich eine Schwellung.
Irgendwann wurde es dann etwas besser.
Bis es sich entzündet hat.

Ich bekam Antibiotika und die Entzündung ging weg, die Ärztin meinte ich soll das Antibiotikum absetzen und nach 3 Tagen war die Entzündung wieder da.
Diesmal half das Antibiotikum nicht.
Es musste noch mal aufgeschnitten werden und gesäubert werden.
Ich bekam eine Spritze zum säubern der offenen Wunde, denn genäht wurde nicht.

Jetzt spüre ich eine Erhebung im Mund an der Seite der Zähne, eine kleine Schwellung. Es fühlt sich an wie der Knochen, ist es aber nicht.
Ich habe nach 4 Monaten immer noch Schmerzen.
Heute wurde ein Röntgenbild gemacht, um zu gucken, ob der Knochen entzündet ist. Ist er anscheinend nicht. Es sehe alles gut aus. Fühlt sich jedoch nicht an.

Jetzt wird vermutet, dass der Muskel verletzt ist, oder so und ich bekomme erstmal eine Schiene.
Und die Weisheitszähne der anderen Seite müssen auch noch raus.
Da gehe ich aber definitiv zu einer anderen Praxis…



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.