Luisa, 21: Alle 4, örtliche Betäubung..

Luisa, 21: Alle 4, örtliche Betäubung..

Hallo 🙂
Meine Weisheitszähne wurden am Donnerstag (03.08.) gezogen.
Laut Arzt ging es nur 30min, also war ich relativ entspannt: „Schlimmer als die Spange kann es nicht werden.“
Die oberen beiden Zähne waren innerhalb 15min draußen.
Leider gab es Probleme mit den unteren Zähnen weil mein Kiefer viel zu dünn ist.
Der Arzt musste mehrmals nachspritzen und die Zähne in 3 Teile teilen bis sie endlich ohne Probleme raus gingen.
Die unteren waren in die Kieferhöhle gewachsen und drohten, meinen Nerv zu umwachsen.
Deshalb mussten sie raus.
Nach der OP war alles total zugeschwollen. Ich versuchte auf Empfehlung vom Arzt bereits vor Anklang der Betäubung eine Schmerztablette zu nehmen, was sich als schwierig herausstellte.
Ich habe 2 Tage nur gekühlt und bin gelegen.
Der Arzt war am nächsten Tag erstaunt, wie gut es von der Schwellung her war bei dem was er gemacht hatte.
Schmerzen hatte ich nur wenige.
Jetzt sind 6 Tage vergangen und die Backen sind immer noch leicht geschwollen. Ich möchte mal vermuten, dass es an der Kieferhöhle liegt, die dann dementsprechend offen war und erstmal verheilen muss.
Kauen kann ich bisher nicht. Entweder ich habe bereits während dem Kauen Schmerzen oder dann abends wenn ich schlafen will.
Aber ich darf laut Arzt eh 5 Wochen keine harten Sachen essen, eben wegen der Geschichte mit der Kieferhöhle (Angeblich besteht die Gefahr dass mein Kiefer bricht, weil die Zähne so tief drin waren und mein Kiefer so dünn ist).

Schreibt mal in die Kommentare was ihr so davon denkt. 🙂



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.