Maddie, 17: Die Angst war schlimmer als die OP selbst! | Weisheitszahn-OP.de

Maddie, 17: Die Angst war schlimmer als die OP selbst!

Maddie, 17: Die Angst war schlimmer als die OP selbst!

Ich hatte am Mittwoch Abend meine Weisheitszahn-OP unter örtlicher Betäubung.
Ich war den ganzen Tag so nervös und aufgeregt, dass ich fast nichts essen konnte. Ich hatte schon so einige Horrorgeschichten über Weisheitszahn-OPs gehört.. Ich geb euch einen Rat: Hört einfach nicht hin. Denn genau dank solcher Stories war meine Panik schlimmer als alles andere.

Mama und Papa begleiteten mich zum Kieferchirurgen und je näher wir der Praxis kamen, umso nervöser wurde ich. Die Viertel Stunde Warten im Wartezimmer hat das Ganze nicht gerade besser gemacht. Dann kam ich aber endlich an die Reihe und meine Mama musste mit.. denn alleine wollte ich nicht ins Behandlungszimmer. Dann kam auch schon der Arzt und setze mir die Betäubungsspritzen. Diese waren auch das Unangenehmste an der ganzen Sache aber noch nicht mal die Spritzen in den Gaumen haben wirklich weh getan. Dann musste alles noch ein paar Minuten einwirken und los ging’s:
Ich hab die Augen zu gemacht und der Arzt hat angefangen. Der erste Zahn (unten links) dauerte am längsten, was dazu geführt hat, dass ich Angst hatte, dass die letzten drei auch so lange dauern würden aber dies war unbegründet: Komischerweise gingen die beiden Oberen am schnellsten. Ich habe nichts gespürt und das einzig unangenehme war das ziemlich laute Bohren und die Knackgeräusche. Aber das ist eigentlich sehr erträglich, da man ja zum Glück nichts merkt.

Nach ungefähr 25 Minuten war alles überstanden und ich musste mich zurück halten um nicht nachzufragen ob ich denn jetzt wirklich schon fertig sei. Dann ging es noch kurz ab zum Röntgen und ich konnte wieder nachhause.
Als ich zuhause ankam und die Betäubung nachließ, fingen dann die Schmerzen an, die aber mit Schmerztabletten gut auszuhalten sind.

Also macht euch nicht verrückt, wenn eure Weisheitszahn-OP ansteht: Die OP selbst ist noch fast das angenehmste an der ganzen Geschichte, Schmerzen sind mit Schmerzmitteln gut auszuhalten und das einzig Schlimme ist, dass man nichts Richtiges essen kann, obwohl man einfach riesige Lust auf eine große Pizza hat! 😀 Ich wünsche allen, die diesen Eingriff noch vor sich haben schon mal in Voraus gute Besserung! 🙂



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.