Markus, 22: „Viel Wind um nichts“ (alle vier auf einmal, örl. Bet.)

Markus, 22: "Viel Wind um nichts" (alle vier auf einmal, örl. Bet.)

Hallo liebe User, mein Name ist Markus und ich bin 22. Zur Vorgeschichte: Pfingsten 2017 hatte ich eine schwere bakterielle Entzündung eines herauskommenden Weisheitszahns. Nach einer sehr sehr schmerzhaften Behandlung überwies mich mein Zahnarzt an eine Chirurgiepraxis. Dort hatte ich dann ein Vorgespräch. Dies war um Juni drei Wochen später. Aus Gründen der Arbeit überredete ich den Arzt den Eingriff am 12 September durchzuführen. Er stimmte zu unter der Voraussetzung zu, dass sollte es schlimmer werden wir eine Not-OP durchführen. Der Sommer verging ohne Zwischenfall und eine Woche vor dem geplanten Eingriff entzündete sich der Zahn wieder. Durch eine schnelle wieder schmerzhafte Behandlung mit Clindar-Saar 600 ging die Entzündung zurück und ich konnte operiert werden. Am 12.09.17 war es dann soweit. Sehr aufgeregt kam ich dann zum Termin. Nach einigen Spritzen fühlte ich mich so als ob mein Mund nicht mehr zum Körper gehörte. Diese Spritzen waren unangenehm, und das war das einzig unangenehme an der OP. Danach ging alles schnell. Der Arzt beschrieb seine Schritte und nach 10 Minuten, ja wirklich 10 Minuten war alles vorbei. Alle vier Zähne raus. Mit Schmerztropfen im Gepäck fuhr ich dann Heim. Nun zwei Tage später gehts mir richtig gut. Auch direkt danach ging es mir gut. Die Tropfen musste ich so gut wie nicht anfassen. Ich habe gut gekühlt sodass es kaum zu einer Schwellung kam. Essen kann ich auch normal.

Also, auch wenn Ihr sehr viel Angst habt. Überlegt gar nicht erst ob Ihr den Eingriff unter Vollnarkose macht., das medizinische Risiko ist einfach zu groß für diesen Harmlosen Eingriff.

Und lasst es machen bevor sich da was entzündet. So eine Entzündung mit schmerzhafter Eitertasche ist viel schlimmer als die OP.

Jetzt bin ich erstmal eine Woche krank geschrieben, dann werden die Fäden gezogen und alles ist überstanden.

Ich hoffe ich kann mit diesem Bericht dem einen oder anderen Helfen und Mut machen.

Liebe Grüße



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.