Melanie, 21: positiv überrascht über den guten Verlauf | Weisheitszahn-OP.de

Melanie, 21: positiv überrascht über den guten Verlauf

 Melanie, 21: positiv überrascht über den guten Verlauf

Ich habe am 23. September 2013 um etwa 15 Uhr alle 4 Weisheitszähne raus bekommen. Warum ich erst jetzt diesen Bericht schreibe? Da bei einer Bekannten von mir ihre Weisheitszähne raus müssen, sie mir mitgeteilt hat, dass Freunde von ihr das als (sehr) schmerzhaft empfunden haben – und ich recherchieren bzw. verstehen möchte, wieso das so unterschiedlich sein kann. Deswegen bin ich hier und heute in diesem Portal gelandet.

Damals hatte ich auch Angst vor den Schmerzen, weil mir wirklich jeder, der seine bereits raus bekam, etwas von höllischen Schmerzen erzählte.

Das Schmerzempfinden nach dem Eingriff bei mir war nämlich relativ gering. Es waren Schmerzen da – ab etwa 18 Uhr nach Ende der Betäubung –  aber dank einer Tablette Ibuprofen und kühlen mit Eisbeutel waren sie schnell weg und kamen auch nie wieder.
Alle 4 Weisheitszähne kamen raus mit Hilfe einer örtlichen Betäubung. Das knacken beim entfernen der Zähne empfand ich als sehr unangenehmes Geräusch. An einer Stelle musste sogar nachgespritzt werden. Ansonsten war alles in Ordnung während der Behandlung. Über die relativ schnelle Schmerzfreiheit war ich selbstverständlich sehr glücklich. Die „Hamsterbacken“ hatte ich natürlich auch, die waren aber kein Problem für mich, auch optisch nicht. Ich wusste, die sind normal in dieser Situation und die sind im Normalfall am 27./28. wieder weg (war dann auch so). Die restlichen 19 Tabletten Ibuprofen im übrigen schenkte ich einige Wochen später einer Arbeitskollegin.

Ich wünsche allen, die es noch vor sich haben einen genauso positiven Verlauf.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.