Natalie, 19: 5 Monate umsonst Angst vor dem Zahnarzt gehabt! (mit Foto)

Natalie, 19: 5 Monate umsonst Angst vor dem Zahnarzt gehabt! (mit Foto)

Natalie_19Hallo, auch ich wollte euch nun berichten, wie meine OP abgelaufen ist.

Ich habe ungefähr 5 Monate starke Zahnschmerzen ausgehalten, da ich mehr als Angst vor dem Zahnarzt hatte. Jeden Tag schluckte ich bis zu 4 Schmerztabletten, da es sonst nicht auszuhalten war. Es wurde von Tag zu Tag schlimmer. Der Zahnschmerz ging über zu einem heftigen Kopfschmerz bis hin zu unangenehmen Ohrenschmerzen.
Die Nächte waren am schlimmsten, trotz Schmerztabletten, bin ich mit Schmerzen eingeschlafen, sowie auch aufgewacht. Dieser Schmerz war so furchtbar, dass ich fast täglich weinte und irgendwann nicht mehr weiter wusste.

Mir, sowie auch meiner Familie war klar dass ich endlich zum Zahnarzt muss!
Nach ganzen 5 Monaten dann wagte ich ( mein bester Freund war an meiner Seite ) mich dann endlich zum Zahnarzt.

Da ich der Ärztin von vornerein geschildert habe, dass ich Angst habe, hat sie auch direkt Rücksicht darauf genommen. Sie schaute sich erst mal alles an, während sie mir Schritt für Schritt erklärte, was sie genau in meinem Mund macht.

Am Ende hieß es : 2 Weisheitszähne müssen dringend raus, bevor sich mein Gebiss verschiebt. ( links oben und links unten ).
Sie verschrieb mir Antibiotika und gab mir einen Termin ( 7 Tage später ) um die Zähne zu ziehen.

Vor der OP informierte ich mich gründlich im Internet. Auf dieser Seite habe ich mir einige Erfahrungsberichte durchgelesen, wovon ich ehrlich gesagt ganz schön abgeschreckt wurde. Denn es kam ganz anders, als gedacht ..

DIE OP:

Vor der OP musste ich nichts beachten. Ich durfte normal essen, trinken, rauchen etc.!

Zuerst wurde mein komplettes Gebiss geröntgt, wodurch ich dann auch selbst erkennen konnte, dass die Zähne dort stören und raus müssen.

Anschließend habe ich eine örtliche Betäubung ( 8-10 Spritzen ) bekommen. Es hört sich schlimmer an als es ist. Ich selbst habe Angst vor Spritzen, jedoch sind das nur kleine kurze Stiche die man spürt.

Sofort wurde meine gesamte linke Gesichtshälfte taub ( was sich wirklich ein wenig lustig anfühlt ) und dann ging es auch los.

Die gesamte OP dauerte nicht länger als 15 min.

Während der OP spürt man absolut keine Schmerzen. Das Einzige was man spürt, ist der Druck, wenn der Arzt die Zähne lockern muss, um sie letztendlich zu ziehen. Natürlich ist es nicht unbedingt angenehm, jedoch ist das alles ziemlich schnell vorbei und wie gesagt man empfindet keinen Schmerz.

Nach der OP legte mir die Ärztin eine Tamponade ( getränkt in Arzneimittel ) oben links rein. Unten Links musste es bei mir genäht werden, wovon ich aber überhaupt nichts mitbekommen ( bzw. gespürt ) habe.

Mir wurde dann sowas ähnliches wie Watte in/auf die Wunde gelegt, worauf ich 30 Minuten lang fest zubeißen musste. Die Ärztin empfahl mir direkt nach 30 Minuten die Tablette einzunehmen, sodass ich die Schmerzen erst gar nicht zulasse. Nach einer Stunde konnte ich wieder essen, da die Betäubung vollständig weg war. Den Rest des Tages habe ich es sorgfältig gekühlt.

Auch wenn es mich bis heute wundert, muss ich euch dazu sagen, dass ich keine schmerzen mehr hatte. Nachdem ich eine Tablette nach der OP genommen hatte, musste ich keine weiteren mehr nehmen. Meine Backe war minimal angeschwollen, was am nächsten Tag so gut wie weg war. Am Tag der OP konnte ich bereits sowas wie Auflauf, oder Pizza etc essen. Das einzige was unangenehm war, war das Nachbluten, welches aber auch am nächsten Tag weg war.

Natürlich ist es nicht bei jedem so. Allerdings rate ich jedem dazu, es so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. Die schmerzen davor sind unerträglich und die OP ansich ist wirklich nichts, wovor man Angst haben sollte. Im Gegenteil, danach ist man so erleichtert.

Macht euch nicht so einen Stress wegen den Schmerzen danach. Ich habe dasselbe getan und im Endeffekt überhaupt keine Schmerzen gehabt.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg, Mut und gleichzeitig eine gute Beserung!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.