Patrick, 21: Alles super gelaufen - keine Schmerzen | Weisheitszahn-OP.de

Patrick, 21: Alles super gelaufen – keine Schmerzen

Patrick, 21: Alles super gelaufen - keine Schmerzen

Hallo zusammen,

Ich hatte am 17.12.2012 meinen Operationstermin für die Entfernung aller vier Weisheitszähne unter Vollnarkose. Die Beratung der Narkose-Ärztin vor der Operation war sehr ausführlich, angstnehmend und freundlich. Generell war das gesamte Personal sehr freundlich, zuvorkommend und fürsorglich.

Nachdem mir dann der venöse Zugang an der Hand gelegt wurde (was bis jetzt die größten Schmerzen verursacht hat) und ich am EKG angeschlossen wurde, ging es los mit den präventiv verabreichten Medikamenten und der Narkose – auf einmal war ich weg.

Ca. 25 Minuten später kam ich wieder zu mir und da war alles schon vorbei. Alles lief reibungslos und ohne Probleme ab. Im Aufwachraum musste ich noch einige Minuten liegen bleiben, da mein Blutdruck etwas zu hoch war. Gegen den Blutdruck wurde mir direkt noch eine Spritze durch den venösen Zugang gegeben – zudem verabreichte man mir noch vorsorglich eine Schmerztablette. Nachdem ich unter Aufsicht der Narkoseärztin einige Schritte gelaufen bin, konnte ich gehen. Im Gepäck die entfernten Weisheitszähne und ein Rezept für Ibuprofen 600 (3x am Tag) und Penicillin 1,2 Mega (3x am Tag).

Essenstechnisch habe ich am Tag der OP und danach jeweils einen kompletten Topf Suppe zu mir genommen, ein wenig Weißbrot mit Butter und viel Wasser. Am zweiten Abend habe ich dann bereits ein weiches Nudelgericht gegessen und hatte damit keinerlei Probleme.

Heute, 2 Tage später, habe ich immer noch keine besonderen Schmerzen wahrgenommen – evtl. auch durch die „intensive“ Medikamentenverabreichung. Es ist aber auch keine Schwellung der Backen o.ä. festzustellen. Ich bin wirklich überrascht, da ich mit sehr viel stärkeren Schmerzen gerechnet hatte. Aber bisher hat wirklich der venöse Zugang am meisten „weh getan“. Ich hatte auch heute direkt einen Termin zur Nachuntersuchung in der auch festgestellt wurde, das alles ok ist und die Wunden gut aussehen. Nächste Woche werden dann die Fäden gezogen.

Die Kosten der Narkose haben sich in meinem Fall auf € 280.- belaufen.
Wer im Raum Pforzheim wohnt, dem kann ich wirklich mit bester Empfehlung die Zahnärztliche Klinik Dr. med. dent. Bösch empfehlen. Sehr freundliches Personal, gute Betreuung und zeitnahe Termine. (http://www.zahn-praxisklinik-pforzheim.de)

Ich bin froh, dass ich diesen Eingriff nun hinter mir habe und auch froh darüber, dass ich fast komplett schmerzfrei bin.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.