Corinna, 21: Weisheitszahn-OP + Zahnwurzelresektion | Weisheitszahn-OP.de

Corinna, 21: Weisheitszahn-OP + Zahnwurzelresektion

Corinna, 21: Weisheitszahn-OP + Zahnwurzelresektion

Hallo
Vor zwei Wochen hat sich mein letzter Weisheitszahn gedacht, er kann sich jetzt auch mal an die Oberfläche begeben und machte sich ans Werk. Allerdings ist mein Kiefer eigentlich zu klein für so viele Zähne -also mussten die unteren Weisheitszähne in die Halsmuskulatur statt in den Kieferknochen wachsen was dann irgendwie zu einer Entzündung führte.
Die Zähne (alle vier) mussten so schnell wie möglich raus da sich die Entzündung auf alles umliegende ausbreitete.
„Jetzt habe ich mich so lange erfolgreich vor diesem Eingriff gedrückt und dann sowas“ dachte ich mir.

Ich habe extreme Angst vor Zahnärzten, Kieferchirurgen etc. Und das kommt nicht von Ungefähr.
Mir wurden schon 9 Zähne gezogen und jeder Zahn davon war eine Prozedur für sich.
Der Zahnarzt erklärte kaum was er tat, einmal wusste ich nicht einmal dass jetzt ein Zahn gezogen wird, zwei mal wurde ich dabei ohnmächtig.
Alle Zahnärzte und Kieferchirurgen bei denen ich bis jetzt war, waren grob, unvorsichtig und unfreundlich.
Aber alles rumheulen half nichts. Meine neue Zahnärztin machte einfach einen Termin für mich bei einer Oralchirurgie im Ort (was auch gut war denn sonst wäre ich nicht hin gegangen).
Der Vor-Termin war mittelprächtig da ich sehr große Angst hatte und der Arzt mir auch noch mitteilte „Da haben sie auch eine Wurzelentzündung, die muss auch behandelt werden“.
Bei der Vorbesprechung habe ich mich für eine Sedierung entschieden und zum Glück hat der Arzt gesagt, dass er die Zahnwurzelresektion gleich mitmachen kann.
Eine Woche später war der Termin. Obwohl ich mich eine Woche darauf vorbereiten konnte hatte ich große Angst. Der Arzt war sehr freundlich und seine Helferinnen auch und nahmen mir mit gutem Zureden viel Angst.
Der Zugang wurde gelegt, ich wurde an den Tropf angeschlossen und bin, glaube ich, nicht wirklich eingeschlafen aber kann mich auch nicht mehr wirklich an irgendwas erinnern. Nicht mal daran wie ich nach hause kam. Nur dass ich ab und zu den Mund weiter auf machen sollte.
Die gezogenen Weisheitszähne haben gar keinen Schmerz hinterlassen. es musste auch nur bei dem letzten geschnitten und genäht werden. Die Zahnwurzelresektion dagegen tut an Tag 3 noch weh. Es fühlt sich angeschwollen und taub an- sieht aber ganz normal aus.
Alles in allem war es halb so wild. Lag aber auch garantiert an dem tollen Arzt und seiner Praxis.

Wenn du auch große Angst hast, empfehle ich dir dass du ganz genau auf dein Gefühl hörst welchem Zahnarzt du vertraust und wie lange/datailliert du über den Eingriff reden möchtest denn alleine das wird dir schon viel Kraft geben um den Eingriff besser zu überstehen.

Selbst wenn es danach weh tut -der Schmerz wird vergehen. schneller als man denkt.
blöder Satz aber der Schmerz war das, was mir am wenigsten Angst gemacht hatte.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.