Rene, 22: Lange Weisheitszahn-Op

Hallo,

Ich habe am Montag morgen alle 4 Weisheitszähne gezogen bekommen. Naja gezogen wurden sie nicht sondern eher raus operiert. Alle 4 Zähne waren retiniert (noch im Zahnfleisch) und der linke obere Zahn ragte weit in die Kieferhöhle und war in sich verdreht. Die unteren beiden Weisheitszähne lagen sehr dicht am Nerv, sodass auf der Röntgenaufnahme nicht genau zu sehen war, ob dieser denn nicht durch die Wurzeln läuft. Also musste vor der OP noch ein CT her. Am Montag war es ja dann soweit. Früh morgens sahs ich dann also auf dem Stuhl und lies die Prozedur über mich ergehen. Alles mit Betäubung. Insgesamt 10 Sprizen. Jeweils aussen am Zahn und innen am Zahn. Zum Schluss dann noch 2 mal direkt in den Gaumen. Dies war eigentlich meine größte Angst. Wie sich herausstellte, die Angst war umsonst.

Angefangen wurde dann rechts oben. Zahnfleisch aufgeschnitten Zahn mit dem Schleifer freigelegt, paar mal gewackelt, knack-knack, Zahn gezogen. 2 Minuten, zugenäht und fertig. Links oben. Hier sahs gkeich ganz anders aus. Soweit wieder das gleiche Spiel.. Zahn freigelegt nur der wollte nicht.

Jetzt wurden neue Instrumente angefordert. Der Zahn musste also geknackt werden und das in 4 Teile. Nach eeig langem Schleifen wackeln und ziehen, gab dieser dann doch endlich nach. Zugenäht und fertig. Die unteren beiden liefen ähnlich lange. Aber beide wurden gleich bearbeitet. Zahn freigelegt, geschliffen. Nun kam ein anderes Instrument zum Einsatz. Ich hatte das Gefühl, dass der Zahn durchgesägt wurde.

Mir wurde dann gesagt, dass die Zahnkrone abgeschnitten wurde und nur noch die Wurzeln im Kiefer stecken. Die wurden dann im Handumdrehen gezogen und draußen waren alle 4. Dauer 1 1/2h. Kühlbeutel bekommen, Röntgenaufnahme gemacht und ab nach hause. Dort habesich gleich zur Sicherheit eine ibu 600 genommen und 2 Tage dauerkühlen. 2 Wochen darf ich jetzt keine Nase putzen, da jetzt eine Verbindung von Kieferhöhle zur Mundhöhle besteht.

Schlimm war der Eingriff wirklich nicht. Dass schlimmste für mich war das, als man unten die Krone abgeschnitten hat, kam natürlich auch Wasser aus diesem Gerät und das ist mir direkt in Hals rein gelaufen. Sprich ich wäre fast ertrunken weil so schnell konnte ich nicht schlucken.

Schmerzen hatte ich keine und angeschwollen ist das ganze wunderlicher Weise nicht arg. Was mir allerdings jetzt noch zu schaffen macht ist das, dass es mir unter den Vorderzähnen extrem weh tut. Hatte heute nochmal einen Termin zur Kontrolle dort wurde mir dann gesagt, dadurch dass die unteren Zähne so extrem nah am nerv waren, tut das nun jetzt vorne weh weil der/die nerven ja nach vorne laufen. Dieses Gefühl ist richtig unangenehm.
Ich bin dann auch froh dass doch alles so gut verksufen ist. Wäre es schief gegangen wäre mein Unterkiefer heute taub oder man hätte den Nerv unter Mikroskop rekonstruieren müssen.

Hoffe jetzt dann auch dass ich bald wieder normal essen kann. Ich hab nämlich riesigen Hunger und die Suppen hängen mir schon zum Hals raus.



Hinterlasse einen Kommentar:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Das beste OP-Videotagebuch

Weisheitszahn-OP.de twittert

  • Waiting for Twitter... Once Twitter is ready they will display my Tweets again.