Sebastian, 26: Sedierung kann ich nur empfehlen!

Sebastian, 26: Sedierung kann ich nur empfehlen!

Hallo Leute,

gestern habe ich meine 4 Weisheitszähne raus bekommen. Zusätzlich mussten mir noch zwei Zähne die bei einem Unfall beschädigt wurden gezogen werden.
Ich hatte mega schiss vor der OP und hab mich deswegen für eine Vollnarkose entschieden. Nach sehr guter Beratung mit meiner Ärztin habe ich mich dann aber doch für die Sedierung bzw. Dämmerschlafmethode entschieden.

Gestern war dann also der Tag gekommen, ich hatte den Termin um 15 Uhr und man sagte mir ich soll sogar vorher noch ganz normal Mittag essen.
Das freute mich natürlich…Henkersmahlzeit dachte ich mir(=

Dann war es soweit, ich lag auf dem Stuhl und meine Ärztin hat mir nochmal alles in ruhe erklärt. Die anwesenden Damen merkten wohl das ich sehr nervös war.
Mir wurde ein Zugang am linken Arm gelegt und ein Schlafmittel in die Vene gesprizt.

Nach 30sek war ich weg. Ganz ehrlich? Das war für mich das gleiche wie Vollnarkose.
Ich habe absolut nix mitbekommen von dem Eingriff und es war bei weitem nicht so belastend für den Körper wie ein Vollnarkose(Künstliche Beatmung usw.)

Als ich aufwachte hat man mich auch schon zu einem Bett geführt wo ich mich noch ungefähr 20min ausruhte. Danach konnte ich nach hause. Die schmerzen hielten sich in grenzen. Von meiner Ärztin habe ich Antibiotika und Ibuprofen bekommen.
Zu hause hab ich auch direkt mal beides genommen und die Ibus haben auch schnell gewirkt. Am abend nach der OP hatte ich so gut wie keine schmerzen, auch geschwollen war nix. Ok ich hab auch den ganzen abend gekühlt.

Heute am Tag 1 nach der OP sind meine Backen schon deutlich dicker als gestern aber es hält sich alles in grenzen. Auch die schmerzen sind fast garnicht vorhanden dank ibu.

Was blöd ist ist dieser leichte blutgeschmack im mund und das spannungsgefühl in den backen. allein reden ist schon anstrengend. aber es ist alles halb so wild.

Ich hab mir das alles 10-mal schlimmer vorgestellt. Das ganze ziehen die Betäubung ich habe nix davon mitbekommen. Auch die schmerzen sind völlig harmlos.

Zum Abschluss möchte ich jedem der Angst vor der OP hat die Sedierung bzw. Dämmerschlaf-Methode an Herz legen. Auch weil es natürlich ein Kostenvorteil ist bei mir hat die Sedierung 50€ gekostet. Eine Vollnarkose hätte 240€ gekostet.

Ich wünsche allen Gute Besserung und alles Gute.



1 Kommentar zu "Sebastian, 26: Sedierung kann ich nur empfehlen!"

  1. Sebastian

    Was ich noch vergessen habe, man hat mir angeboten erst die eine Seite zu ziehen und dann die andere.
    Ich hab mich allerdings dagegen entschieden, ich wollte mich auf keinen fall nochmal ein zweites mal aufschneiden lassen.( um es mal drastisch aus zu drücken)

    Heute an Tag 2 nach der Op sind meine Wangen schon dick. Schmerzen hab ich so gut wie keine.
    Aufgrund der geschwollenen Backen hab ich ziehmliches Spannungsgefühl in den Wangen.

    Im grunde alles weiter halb so schlimm. Ich nehme Ibus und Antibiotika. Gegen die Schwellung zusätzlich noch Arnica.

    Essen ist natürlich schwirig immoment. Nur Apfelmus,Tütensuppen(lau warm bis kalt), Joghurt…

    Ich will wieder normal Essen!!!!(=

    Weiterhin gute Besserung und allen die es noch vor sich haben alles Gute!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.