Sebastian, 30: Weisheitszahn, Erste Runde

Sebastian, 30: Weisheitszahn, Erste Runde

Hallo,

nun werde ich Euch auch mal von meinem Erlebnis berichten. Ich bin Angstpatient und meide eigentlich jeden Arzt, der auch nur Ansatzweise mir mit einer Nadel zunahe kommen könnte. Also auch den besagten Zahnarzt, den ich zuletzt vor 11 Jahren gesehen habe.

Tapfer habe ich damals das Durchbrechen der Weisheitszähne überstanden und bis vor kurzen war alles ok.
Bis ende letzten Jahres 2 Weisheitszähne teilweise wegbrachen, allerdings ohne Schmerzen.
Vor kurzen zog es dann doch die Halsseite hinunter, was mich dann doch zum Umdenken bewegte.

Ich sah vor einigen Monaten einen Bericht über die Lachgasbehandlung bei Angstpatienten und suchte mir daraufhin einen Zahnarzt in meiner Stadt der ebenfalls mit Lachgas arbeitete.

Gestern war es nun soweit. Die ersten 2 Weisheitszähne (oben und unten auf einer Seite) wurden gezogen.
Ich kann jedem Angsthasen, wie meiner Wenigkeit, die Lachgasbehandlung nur empfehlen.
Ich bekam eine kleine Nasenmaske auf, bei der zunächst purer Sauerstoff durchlief und ich wurde gebeten ab sofort nur noch über die Nase ein- und auszuatmen.

Nach einigen Minuten fügte der Arzt dann das Lachgas hinzu und steigterte en Gehalt allmählich.
Nach und nach wurde ich immer ruhiger und entspannter und fühlte mich wohl. Ich bekam auch alles um mich herum mit und konnte mich auch mit dem Zahnarzt unterhalten (nur kurz versteht sich, da man bei zu viel sprechen das Lachgas wieder ausatmet).

Nach dem ich entspannt war, setzte der Zahnart ganz heimlich die Spritze. Ich werde nur einen leichten Druck, aber weder den Stich noch sonst etwas. Also hervorragend für mich.

Er machte mir erst eine Füllung fertig, wovon ich nichts merkte und anschließend waren die 2 Weisheitszähne dran. Bis auf etwas Druck beim ziehen, verspührte ich keinen Schmerz.

Als er fertig war, bekam nochmals 5 Minuten puren Sauerstoff und danach durfte ich gehen und war wohl auf, ohne Nebenwirkungen. Sogar Auto fahren hätte ich gedurft.

2 Stunden nach dem Besuch beim Doc, verabschiedete sich die Narkose. Es kribbelt und fing etwas an zu pochen. Ich nahm daraufhin 1 Schmerztablette Ibu 800mg und alles war wieder gut.
Am Abend bereits hatte ich keine Schmerzen mehr. Es gab auch keine Schwellung.

Heute schmecke ich nur noch ab und zu etwas Blut im Mund weil die beiden Löcher nicht genäht worden sind. Es bestand kein Grund dazu, sagte mein Zahnarzt.

Ich bin wirklich begeistert und kann jedem Angstpatienten nur empfehlen, sich mit Lachgas behandeln zu lassen, wenn man von Nadeln nicht viel mitbekommen möchte.

Allerdings muss man als Kassenpatient (auch wenn eine Zahnzusatzversicherung besteht) die Lachgasbehandlung selber bezahlen. Mein Zahnarzt berechnet 25,- EUR für 15 Minuten.
30 Minuten dauerte das Ganze und diese 50 EUR waren es mir wirklich wert.

Am Donnerstag geht es in die 2. und letzte Runde. Hoffentlich wird es genauso entspannt wieder :)… Ich werde berichten.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.