Checkliste: Um was muss ich mich vor der Weisheitszahn-OP kümmern?

Checkliste: Um was muss ich mich vor der Weisheitszahn-OP kümmern?

1. Mindestens zwei große Kühlkissen (auch Kaltkompressen oder Coolpacks genannt, empfohlene Mindestgröße ca. 20x10cm) besorgen und ab damit in den Kühlschrank oder in die Tiefkühltruhe (Achtung: Um Erfrierungen zu vermeiden, Kühlkissen aus der Tiefkühltruhe vor Verwendung mit Tüchern umwickeln und auf regelmäßige Kühlpausen achten, siehe die Hinweise unter „Wie kühle ich richtig?“). Bei der Entfernung von Weisheitszähnen auf beiden Seiten besser vier Kühlkissen kaufen.

 

2. Schmerzmittel kaufen, z.B. Ibuprofen. Gibt es natürlich in jeder Apotheke (rezeptfrei bis 400mg, die reichen in den allermeisten Fällen aus). Bitte unbedingt die Hinweise zu Medikamenten mit blutverdünnender Wirkung wie z.B. Aspirin beachten. Diese dürfen nicht eingenommen werden, da sie das Risiko für Nachblutungen deutlich erhöhen.

3. Evtl. eine antibakterielle Mundspülung wie Chlorhexamed Forte 0,2% alkoholfrei, gibt’s auch in jeder Apotheke (mindestens 48 Stunden nach der OP mit dem Spülen warten!)

4. Wer auf Homöopathie schwört, kann sich zusätzlich ein günstiges Arnika-Präparat kaufen, z.B. ARNICA D 6 Globuli g. Viele Patienten berichten, dass sie die Schwellung dadurch deutlich vermindern konnten, ich bleibe etwas skeptisch … (Hinweis: Arnika sollte erst nach der OP eingenommen werden)

5. Empfehlenswert ist es außerdem, eine spezielle Zahnbürste mit kleinem Bürstenkopf und weichen Borsten zu besorgen. Wir haben gute Erfahrungen mit CURAPROX CS 5460 Ultrasoft aus der Schweiz gemacht. Man denkt im ersten Moment, dass die extrem weichen Borsten kaum Reinigungswirkung haben können, doch das klappt überraschend gut (die Borsten sind ganz fein gerundet und aus CUREN gefertigt). Kinderzahnbürsten funktionieren auch, doch die haben oft sehr dicke Stiele (ist bei sehr eingeschränkter Mundöffnung nicht angenehm) und härtere Borsten (was das Putzen im empfindlichen Bereich um die Wunde unangenehm macht).

6. Lecker Tütensuppen, Apfelmus & Co. Viele Anregungen für’s „Essen danach“ gibt’s hier

7. Fahrer bzw. Begleitperson engagieren. Blutend in der U-Bahn zu sitzen macht gar keinen Spaß. Außerdem ist ein bisschen emotionaler Support auch ganz gut …

Bitte hinterlasse einen kurzen Kommentar mit Deinem Tipp, Deiner Meinung oder Erfahrung zu dieser Frage. Der Kommentar hilft direkt anderen Nutzern.



33 Kommentare zu Checkliste: Um was muss ich mich vor der Weisheitszahn-OP kümmern?

  1. Hallo,
    die aufgeführte Checkliste ist vorbildlich, doch ich kann außer meiner Erfahrung berichten, daß einige Patienten keinerlei Schwellungen oder große Schmerzen hatten. Ich behandel vor dem Ziehen der oder des Weißheitszahns die vorhandene Entzündung was meistens sehr hilfreich ist.
    Also Kopf hoch es muß nicht schlimm werden am Besten erst einmal davon ausgehen.
    Günther

  2. Cindy

    Hallo,
    ganz wichtig ist es vor der OP etwas zu essen.
    Und nach der OP erst essen wenn die Betäubung nachlässt bzw ganz weg ist.
    Sonst beißt man sich in die Wange.

  3. Falsch! Unbedingt eine halbe Stunde vorher und nochmal direkt kurz vor dem Entfernen nehmen! Es gibt sogar Zahnärzte, die vorher fragen, ob man arnica nehmen möchte.
    Ich hatte im Übrigen KEINE (und zwar nicht ein bisschen) Schwellung.

  4. Gabi

    Danke für die gute Liste. Etwas vergisst man ja immer. Zu den Arnica Globulies habe ich gehört, dass man sie schon Tage vor der OP nehmen soll. Warum lautet hier der Rat, sie erst nach der OP zu nehmen??

  5. Fabian

    Also ich habe mich damals ja geweigert Apfelmus oder Baby-Brei zu essen. Damit ich nicht kauen musste habe ich mich überwiegend von Honig ernährt. Das ist ersetsn lecker und zweitens hat es ja auch eine desinfizierende und pflegende Wirkung. Dazu kommt noch, dass Honig auch ordendlich Kalorien hat, die der Körper ja auch braucht. Ein solcher Heilungsprozess ist schließlich eine Herausforderung für den Körper.

  6. Bella

    Und ich hab gehört:

    Man soll 1 Woche vor dem Eingriff Tabletten mit Ananasenzym einnehmen. Gibts in der Apotheke.
    Verhindert das starke Anschwellen komplett.

  7. Björn Fanger

    hab mit gerade einen Weisheitszahn ziehen lassen… ( Karies ) vorher starke Schmerzen gehabt, riesengroße Angst gehabt ( Phobie ) die Spitzen waren etwas unangenehm ein bisschen schmerzhaft, brauchte etwas bis der Zahn raus war ( knirschte und knackte auch etwas ) aber nun ist er raus, die Betäubung auch, kaum bis leichte Schmerzen, etwas geschwollen, aber kann vorsichtig essen, natürlich noch nicht auf der Seite kauen wo der Zahn fehlt aber vorher hatte ich wochenlang irre Zahnschmerzen und bin froh mich dann doch dem Problem gestellt zu haben und nicht immer weg zu laufen… TIPP: Gegen starken Würgereiz hilft ganz prima währen der Behandlung superstarke Mentolbonbons zu lutschen…. nervte zwar den Zahnarzt, weil ihm die Augen von meinem Atem brannten aber ich hatte keine Probleme mehr mit dem würgen bzw. Erstickungsgefühl 🙂

    Gruss Björn Fanger

  8. Max

    Habe soeben alle 4 Weisheitszähne entfernt bekommen. Ist keine Stunde her. War der unkomplizierteste Eingriff den ich je hatte. Das ganze hat keine 5 Minuten gedauert und „der sehr sehr starke Druck“ der vom Arzt angekündigt war hat sich als „sehr sehr leichter Druck“ rausgestellt… Bin froh dass ich mir nicht den Dämmerschlaf hab andrehen lassen!!!

    • Oliver

      alle 4 unglaublich. Hätte ich mir nicht getraut

  9. Lars

    Hallo,

    Ich liege Grade auf Station da ich nach meiner Weißheitszahn OP zur Beobachtung da bleiben sollte.
    Es Waren Zwei Weißheitszähne oben und dazu noch 3 zähne oben 2 davon waren die direkt angrenzenden. Das Ganze hat Ca ne halbe Stunde gedauert.
    Bei der Legung des Zugangs habe ich ne Panikattake bekommen, was das Dormicum sehr sehr schnell in den Griff bekommen hat. Ab da war es fast schon entspannend und angenehm 😀
    Selbst als der Arzt einen Zahn in der Mitte durchsägen musste um ihn raus zu bekommen war mir das voll kommen egal. Ich hab wenn ich es richtig mit bekommen habe nur 2 Betäubungsspritzen bekommen. Hatte absolut keine Schmerzen es war nicht mal sonderlich unangenehm, selbst die Entfernung von Zystengewebe am Kieferknochen ging gut. Der Eingriff ist jetzt über 12 stunden her und ich hab schon zwei weiche Mahlzeiten und 2 Eis mit harter Schokohülle gegessen. Keine Schmerzen und bis jetzt auch absolut keine Schwellung auch kein Nachbluten oder so also es kann also durchaus einfach von statten gehen. Zu der Liste muss ich aber sagen das ich jetzt verwirrt bin da steht man soll mit dem spülen mit antibakterieller Spülung 48 stunden warten soll mir haben die des zeug in die Hand gedrückt und gesagt vorher spülen und nach der OP direkt immer mal wieder spülen. was ist jetzt richtig 😀

  10. Rudi

    Mojn zusammen,

    die Checkliste ist perfekt!
    Habe gerstern EINEN Zahn gezogen bekommen und muss sagen, das war kein Vergnügen. Der eine Zahn hat schon über eine Stunde gedauert weil der irgendwie gebogen war und der Arzt den nicht um die Kurve rum bekommen hat. Aua aua, der hat echt brutal an mir rumgerissen. Dann musste er den Zahn auch noch in mehrere Teile schneiden damit er den Stück für Stück herausbekommt. Das hat so lange gedauert, dass der Doc zwischendurch noch mal nachbetäuben musste…

    Die Spülungen mit Chlorhexamed sind sehr empfehlenswert und Mallebrintabletten sind auch super. Sind zwar eigentlich gegen Halsschmerzen gedacht, bei Entzündungen im Mund aber genau so wirksam (auch vorbeugend).

    Viel Erfolg für alle die, die es noch vor sich haben (wollte jetzt keinem Angst machen und wenn Ihr Euch an die Checkliste haltet, sind zumindest die direkten Folgen nicht ganz so dramatisch).

    Gruß
    Rudi

  11. Tobias

    Ich wundere mich gerade über Punkt 2.
    Schmerzmittel sowie ein Antibiotikum in Tablettenform hat bei mir die gesetzliche Krankenversicherung in vollem Umfang bezahlt. Da das hochdosierte Ibuprofen Präparat sowieso verschreibungspflichtig ist, erhält man es auch nur auf Rezept.

  12. Alina Msh

    Ich habe mir im Herbst 2012 den Weisheitszahn rechts unten entfernen lassen. Es hat lange gedauert bis die Schmerzen weg gingen und auch mein Mund konnte ich erst nach sehr langer Zeit wieder richtig öffnen ohne das ein Widerstand oder Schmerzen auftraten. Nun ist die OP knapp ein ein halb Jahre her und ich habe immer noch öfters Schmerzen und auch das Problem mit dem öffnen des Mundes tritt immer wieder auf. Der Zahnarzt sagte, man kann immer noch erkennen das sich dort mal ein Zahn befindete und die Narbe davon ist auch gut erkennbar, deshalb würden sich ständig Bakterien dort reinsetzten….. Bevor der Zahn entfernt wurde, sagte der Orthopäde das der Eingriff eher kritisch wäre, aber aufgrund der Schmerzen, die der Zahn verursachte, musste er jedoch raus genommen werden. Was könnte passiert sein, das die Wunde immer noch nicht verheilt? Kann vielleicht der Nerv beschädigt worden sein?

  13. melly

    Uff ok werd mal alles so gut es geht ausprobieren

    Morgen ist es soweit
    Hab total die angst

    Aber dank euch bin ich ein wenig beruhigter

  14. Elanya

    Also ich habe seit Gestern meine beiden letzten Weisheitszähne raus. Habe es 2, 2 machen lassen damit ich nach ein paar Tagen auf einer Seite kauen kann.
    Das letzte mal lief das schon nich so Rund. Die Betäubungsspritzen taten bei beiden malen kaum weh, die OP an sich lief ganz ok. Beim 2. mal also Gestern allerdings wurde mir dabei etwas schlecht, was aber daran lag weil ich meinen Speichel wegen der Betäubung nicht runter schlucken konnte. Beim ersten mal musste ich nachdem die Betäubung raus war und ich was gegessen hatte mich Übergeben, war natürlich total scheiße! Danach tat mir die Wange noch mehr weh. 2 Tage später musste ich mich leider nochmal Übergeben weil ich eine Lebensmittelvergiftung hatte und zack hatte ich eine Entzündung drin :/. Dieses mal hab ich von Anfang an gesagt das ich Antibiotika möchte. Und auch dieses mal musste ich mich nachdem ich gegessen hatte mich Übergeben. Ich schätze mal das ich die Betäubungsspritze nicht vertrage. Weil mein Kreislauf spinnt am ersten Tag extrem rum, mir ist schlecht und ich hab kaum Appetit. Und dann muss ich mich immer Übergeben. Am 2. Tag Heute allerdings geht es mir wirklich schon besser ich kann Essen und habe auch Hunger, nur irgendwie habe ich immer eine extreme Schwellung die wirklich unangenehm ist. Einfach aus dem Grund weil sie extrem drückt und man schlecht den Mund aufbekommt und daher auch nicht Gut essen kann. Ich habe mich allerdings vom ersten mal schon dran gewöhnt normale Sachen einfach in Mixer zu schmeißen und dann eine matschige Pampe zu Essen^^ sieht zwar eklig aus, schmeckt aber trotzdem. Und ich schmöre trotz allem auf Baby Nahrung wie Hipp 😀 das kann man trotz Schwellung gut Essen und gekühlt schmeckt es sogar noch besser. Einfach in den Mund und runterschlucken. Allerdings würde ich das nicht auf dauer Essen, weil das letzte mal hab ich mich nur von Hipp ernährt und Durchfall bekommen, also zwischendurch auch mal Suppe schlurfen ;D
    Ich persönlich finde es auch unangenehm die Zähne generell zu Putzen und hab auch da Angst das trotzdem ein paar Essensreste beim putzen in die Wunde kommen könnten, deshalb Spüle ich am Ersten Tag den Mund nur aus mit Chlorhexamed, beim 2. Tag kommt es drauf an wie weit die Schwellung weg ist. Mit den Schmerzen hab ich meistens nicht solche Probleme, die Schwellung drückt halt aber die Wunden an sich tun kaum weh, eher habe ich Probleme damit das ich nicht richtig Essen kann und nicht Rauchen darf^^ das finde ich viel schlimmer. Bei mir ist auch der Erste Tag immer der schlimmste, weil mir so Übel ist, am 2. nervt die dicke Schwellung hauptsächlich beim bewegen, am 3. Tag fühl ich mich schon ein wenig besser. Ich hoffe einfach das ich dieses mal keine Entzündung rein bekomme^^ denn dieses mal hatte ich mehr Probleme mit der OP als wie bei der Ersten allerdings hatte ich bei der Ersten die Entzündung, somit muss mir das ja dieses mal erspart bleiben 😀 vorallem mit Antibiotika.

  15. Falk Kleinsteuber

    Geht die Schwellung auch schneller als eine Woche weg?

  16. Falk Kleinsteuber

    bitte um antwort ist sehr wichtig

  17. Tobias

    Das kommt drauf an. Ich habe meine vier Weisheitszähne in zwei OPs entfernen lassen.
    Nach der einen OP war kaum eine Schwellung ersichtlich. Nach der zweiten OP auf der anderen Seite, war der Bereich schon ganz schön geschwollen. Diese Schwellung ist allerdings nach wenigen Tagen verschwunden.

    Genau Aussagen diesbezüglich kann man aber schlecht treffen. Letztendlich verläuft jede OP ein wenig anders.

    Warum ist das außerdem so wichtig? Du wirst sowieso keine großartigen Sachen unternehmen können nach der OP.

  18. Falk Kleinsteuber

    is egal meine op war ganz entspannt ich musste blos im wartezimmer 2 std. warten bis ich dran kam.

  19. Lissy

    Also auf Milchprodukte sollte man in den ersten tagen nach der op eigentlich völlig verzichten da die Bakterien eine Entzündung hervorrufen könnten.

  20. Tess

    Danke, für die Checkliste!

  21. Sia

    So Leute gestern hab ich mir die letzen 2 weißheitszähne entfernen lassen.
    wie beim ersten Mal tat mir die Betäubungspritze weh.
    Selbst beim 2 Eingriff hab ich eine Schwellung wieder.
    Obwohl ich alles beachtet habe, und die Blutung die nach der op ist, ist schlimm
    Ich habe sie seit 2 Tagen schon.

    • Oliver

      habe das selber auch schon erlebt. Fast über 3 Wochen .

      Deswegen habe ich Bedenken, den anderen mir ziehen zu lassen

  22. Also ich komm gerade direkt vom Arzt, das ganze dauerte keine 10 Minuten und ist im Moment (Spritze wirkt noch) noch nicht schmerzhaft. Wichtig sind die Kühlbeutel und Schmerzmittel für danach, Kauf auch viel ‚flüssiges‘ Essen! 😀 Lg

  23. Laura

    Hallo,
    Ich habe nächsten Monat meine Weisheitszahn OP.
    Da ich ordentlich muffensausen davor hab, lass ich mich wegbeamem, also keine örtliche Betäubung. Darum hab ich eine Frage: darf ich davor etwas essen?

  24. häsin

    Hi leute, ich bekomme morgen früh drie wiesheitszähne gezogen
    ich habe sehr doll angst bekomme zwar ne narkose aber ich habe angst dass wenn ich die augen zu mache, der arzt schon anfängt!!!! ich möchte keine hamsterbacken oder sowas hab aber vergessen mich richtig zu informieren hab meine mutter angebettelt es zu vershcieben und morgen ist es soweit!!! darf ich ab jetzt nix mehr esssen? die meinen ich würde verrecken wenn ich was essen würde.
    wenn cih was esse verhindere ich ja dass ich operiert werde! hm… andererseits will ich es hinter mir haben und später dann nr. 4 auch noch! helft mir:((

  25. Michael
  26. Daniela

    Heii ihr lieben…
    Ich muss morgen meine 4 Weisheitszähne alle aufeinmal rausmachen lassen. 🙁
    Wenn ich ganz ehrlich bin ICH HABE RICHTIG ANGST :O
    Ich habe gehört man kann sich Kopfhörer in die Ohren stecken?
    Wie war es bei euch
    Bedanke mich jzt schon fùr eure Antworten <3

  27. Sina

    Hallo (:

    Also die checkliste ist sehr gut (:
    Zu meiner Erfahrung, ich bekomme morgen meine Fäden gezogen – hoffe dass das nicht schlimm wird! Vor genau einer Woche, habe ich alle 4 Weisheitszähne auf einmal gezogen bekommen, allerdings (Gottseidank) in Vollnarkose.
    Ich habe 4 Tage vor der OP 3x täglich 5 globuli arnica c 30 eingenommen, und direkt nach der OP jede Stunde einen Löffel der arnica-wasserlöslich verkläppert getrunken. Neben dem kühlen mit kühlpacks regelmäßig für 20min dann wieder 30-60minuten Kühlpause, habe ich mir noch quarkwickel umgebunden, ein bisschen Alternativemedizin muss ich als Fast ausgelernte Hebamme ja auch anwenden, und ich kann euch sagen, ich war weder dick noch blau an den backen, man hat es mir außer dass das sprechen oder lachen nicht gut ging, überhaupt nicht angemerkt. Auch die Narkose hat weder mir noch meinem Kreislauf etwas anhaben können. Ein Lob an den Anästhesisten und natürlich auch meinen kieferchirurg. Ich würde es jederzeit wieder tun, also habt keine Angst davor! Es ist halb so schlimm wie alle immer erzählen! Zudem wurde mir vom Kieferchirurg ein cortison in die Wunden gespritzt noch während der OP, und vorbeugend dass sich keine Entzündung entwickelt, bekam ich 3 Tage Antibiotika oral. Als Schmerzmittel hatte ich 3-4x täglich eine Tablette Ibuprofen 600mg (die ersten 2 Tage war die maximal Dosis von 4 Tabletten am Tag auch notwendig)
    Ernährt habe ich mich von hipp Fruchtgläschen und am dritten Tag ging weicher buttertoast auch ganz gut (:
    An alle die es noch vor sich haben: es ist halb so schlimm, ihr schafft das, habt keine Angst. Bereitet euch gut vor und vertraut eurem Kieferchirurg/Zahnarzt, die werden ihr bestes geben!.

  28. Tina

    Hallo zusammen!
    Ich musste heute morgen alle 4 Weisheitszähne rausnehmen. Das ganze ging sehr schnell und ich spürte, bis auf 1-2 mal ein kurzes zwicken, nichts.
    Der schmerzhafteste punkt waren die betäubungsspritzen.
    das beste nach der op ist auf jedenfall nicht zu sprechen, sich hinlegen und ein paar stunden schlafen. habe jetzt keine blutungen mehr und schmerzen habe ich auch keine grossen!

  29. Zahn

    Korrekturen zu:
    1.
    Kühlkissen (auch Kaltkompressen oder Coolpacks genannt) dürfen auf gar keinen Fall in die Tiefkühltruhe, da dies bei der anschließenden Anwendung zu Erfrierungen führen kann.
    Diese dürfen auch nur in Tücher eingewickelt auf die Haut gelegt werden.
    2.
    Bei den Schmerzmitteln fehlt der sehr wichtige Hinweis,
    dass auf keinen Fall Aspirin oder Aspirin-haltige Medikamente wie dolomo Tag und Nacht oder ASS100 eingenommen werden dürfen,
    weil diese das Blut „verdünnen“ und das Risiko für Nachblutungen extrem erhöhen.

    zu Günther am 16.03.2013 um 18:25 Uhr- Zitat: „Ich behandel vor dem Ziehen der oder des Weißheitszahns die vorhandene Entzündung was meistens sehr hilfreich ist.“
    Womit, mit welchen Medikamenten in welcher Dosis wie lange behandeln Sie?

    • weisheitszahn-op.de admin

      Hallo und Danke für die Hinweise! Wir haben diese hier im Text berücksichtigt und Verlinkungen zu weiterführenden Seiten eingefügt, auf denen auch vorher bereits Details zu beiden Punkten zu finden waren.

      Beste Grüße

  30. Annie

    Hallo,
    ich finde die Check-Liste grundsätzlich auch gut. Ich habe es heute hinter mich gebracht. Leider hilft Kühlen nicht, egal, ob kurz oder lang. danach tut’s mehr weh! Allerdings hilft Arnica sehr gut! Der Zahnarzt hat es schon mit in die Wunde gelegt. Die Narkose ist jetzt seit zwei Stunden raus und ich trinke verklappt Arnica C30 schlückchenweise zusammen mit Staphisagria C30. Staphisagria, weil auch geschnitten werden musste. Danach wird es immer gleich besser! Ich kann es empfehlen, half auch bei meiner Sectio super ;o) Ans Essen trau‘ ich mich noch nicht ran, obwohl ich Hunger habe. Vielleicht am Abend…
    Viel Glück allen!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.