Warum höre und lese ich so oft von starken Schmerzen nach Weisheitszahn-OPs?

Warum höre und lese ich so oft von starken Schmerzen nach Weisheitszahn-OPs?

Wer das Pech unangenehmer Komplikationen und größerer Schmerzen hatte, wird natürlich eher davon berichten als jemand, bei dem alles problemlos und schmerzfrei verlaufen ist. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Hier auf weisheitszahn-op.de überwiegen allerdings deutlich die positiven Erfahrungsberichte, wie diese kleine Statistik zeigt:

Berichte insgesamt: 608 (Stand: 14.10.2016)

Positiv: 375 (61,7%)
Neutral: 160 (26,3%)
Horror: 73 (12,0%)



58 Kommentare zu Warum höre und lese ich so oft von starken Schmerzen nach Weisheitszahn-OPs?

  1. lara

    Also mir wurde nur ein Zahn im rechten Unterkiefer gezogen….am Donnerstag..und ich leide immernoch so sehr , ich bin alles andere als schmerzempfindlich aber das macht mich echt fertig.

    • admin

      Hi Lara, gute Besserung! Hoffentlich war das der letzte Weisheitszahn, der gezogen werden musste … :-/

      LG
      Stefan

  2. Kerstin

    Also mir wurden 3 Zähne aufeinmal gezogen und es war gar nicht schlimm… es hat nur 10min gedauert. Ich hatte nur unten die Seite wo mein Zahn schief lag geschwollen, das ist aber normal da er ihn knacken musste bzw. den Knochen frei bohren musste oder ähnliches. Die anderen beiden oben hat er in 2 min. gezogen, da sie grade lagen und da hatte ich keine schmerzen und nichts war geschwollen…dazu muss ich auch sagen, es kommt auch auf den Arzt an, wieviel Berufserfahrung er hat. Einer Freundin von mir hatte genau unter den gleichen Bedingungen sich die Zähne ziehen lassen aber bei einem anderen Arzt und der hat sie eine gute Stunde gequält. Die hat geschrien wie am spieß. Das war natürlich nichts so toll. Schaut euch die Praxen lieber vorher an und ein guter Arzt klärt Sie auch richtig auf.Dazu muss ich sagen das ich bei einem der besten Ärzte Niedersachsens bin und es lohnt sich den Arzt einmal zu viel als einmal zu wenig zu wechseln.

  3. felix

    hab gestern einen zahn gezogen bekommen. hat letzte nacht noch etwas weh getan, aber jetzt tut es gar nicht mehr weh, essen eigentlich auch ohne probleme. es wird eben doch nur schlimmes berichtet

  4. Jonas

    Ich habe einen Tipp für ein paar .
    Falls ihr schmerzen haben solltet sei es ein ziehen ein stechen ein pochen oder sonstiges greift auch mal zu einem Tee der Kamille und Salbei enthält der desinfiziert und pflegt die Wunde .
    Ich habe den Tee ab dem 2ten Post Op Tag getrunken und musste kaum Schmerzmittel nehmen 🙂 !!!!

  5. Lala

    Mir wurden am Freitag alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen.meinen Mund kann ich kaum öffnen und meine Schwellung nehmen nicht ab sondern zu. Außerdem blutet es wieder ständig nach. Die Schmerzmittel ibu 600 bringen nicht sonderlich viel..
    Außerdem hat sich mein Mund entzündet bzw meine Lippen.
    Am Freitag sollen nun die Fäden gezogen werden….:/
    Ist es normal dass bei mir alles etwas länger dauert oder stimmt da etwas nicht?
    Danke um Vorraus

  6. Jojo

    Also, mir wurden vorgestern die 2 Zähne der rechten Seite gezogen. Angefangen weh zu tun hat es logischerweise nachdem die Betäubung abgeklungen war. Aber da hat eine Ibu400 gereicht. am nächsten Tag fingen erst Abends die Schmerzen an und da wieder ne Ibu rein. Also habe ich seit dem Eingriff zwei Tabletten genommen 😉 Tut also nicht ganz so weh wie ich befürchtet habe. Ich darf nur nicht grinsen! 😀

  7. Sandra

    Vor 2 Tagen wurden mir 3 Zähne unter Narkose entfernt. Ich hab richtige Hamsterbäckchen. Ich kann nur Suppe schlürfen. Ich nehme auch ibu 600.

  8. Chris

    Dann melde ich mich mal als positives Beispiel:

    Gestern früh wurde mir links der obere Weisheitszahn gezogen. Habe danach nichts gemacht, außer auf der Couch zu gammeln und viel zu kühlen.

    Habe dabei keinerlei Schmerzen gehabt und gar keine Schwellung. (Abgesehen von den „gedachten“ Schmerzen als der Zahnarzt mit der Rohrzange harte werkelte in meinem Mund..)

  9. Baso

    Ich möchte auch berichten. Ich hatte wochenlang Angst, dass es heute wird.
    Heute morgen dachte ich kurz an abbrechen, doch habe es durchgezogen und bin super glücklich.
    Links unten und links oben wurden gezogen. Der obere war schon komplett draußen und der unter unterm Zahnfleisch noch. Ich habe oft von den Schmerzen danach usw. gehört. Alsdie OP nach 5 Minuten vorbei war (Vorher 15min Betäubung durch Spritzen(Diese waren mMn das Schlimmste an der gnazen Sache – schlimm entsprichti n dem Fall „es hat gekitzelt)).. Dann nach der OP direkt nach Hause gefahren,hingelegt, Kühlkissen und auf die Watte gebissen die er mir reingestopft hat und auf den durch Hören mir bereits bekannten auf mich zukommenden Schmerze gewartet.Doch ich muss euch enttäuschen. Knapp 10 Stundne sind nun vorbei und keinerlei Ansätze von Schmerzen oder sonst was. Tabletten habe ich auch bis jetzt jedenfalls umsonst geholt^^ Esse inzwischen und kann perfekt sprechen und so Bin echt glücklich darüber und wünsche jedem das Gleiche =) Also keine ANgst haben vor Sachen, dessen Ausgang offen ist ; einfahc tun =)

  10. Salome

    Hallo 🙂

    Bezüglich der Schmerzen wollte ich euch die Angst gerne nehmen und eine positive Beispiel nennen:

    Ich habe am 23.07 4 Zähne unter Vollnarkose gezogen bekommen und absolut keine Schmerzen gehabt! Weder nach der OP, noch in den Tagen danach!! 🙂 …Also keine Angst!

    Mein größtes Problem war eher die starke Blutung danach (mag kein Blut sehen), aber das legt sich auch am zweiten Tag wieder! 😉

  11. Steffi

    Habe am Montag einen Weisheitszahn raus bekommen, lag quer, musste freigelegt und zerteilt werden. Habe noch immer ziemliche Schmerzen :-((( nehme 2-3 mal ne Ibu 600 und kühle, weil es sonst nicht auszuhalten ist 🙁 Geschwollen ist es so gut wie gar nicht

  12. Stephany

    Man muss unterscheiden zwischen Zahn ziehen oder heraus operieren. Werden Weisheitszähne nur gezogen (weil sie schon draussen/in der Mundhöhle sichtbar sind), tut es hinterher meist nicht gross weh und schwillt auch nicht doll an. Aber wenn sie aus dem Knochen herausoperiert werden müssen, ist eine Verletzung da (Zahnfleisch aufschneiden, Knochen aufsägen etc.), und das kann starke Schmerzen verursachen. Es dauert dann auc länger, bis man wieder essen kann und bis die Schwellung abklingt. Die Gefahr, dass sich Flüssigkeit ansammelt auf Grund einer Entzündung der Wunde (Eiter etc.) ist grösser als beim reinen Zähneziehen, auch die Gefahr, dass Nerven verletzt werden.

  13. Katarina

    Ich beneide euch, die jenigen, die keine schmerzen haben. Für mich unvorstellbar. Heute morgen wurde der zweite Zahn (unten links) entfernt. Der Eingriff an sich war wirklich in Ordnung aber seit die spritzen nachgelassen haben könnte ich hier die Wände hoch gehen. Habe Novalminsulfon 500 da ich ibu nicht vertrage. Habe mittlerweile 6 Tabletten intus und nicht annähernd das Gefühl das es besser wird. Ich will gar nicht wissen, wie sich das ohne Schmerzmittel anfühlen würde…..über Tipps bin ich sehr dankbar!

  14. Torsten

    Heute Morgen wurde auch bei mir ein Weisheitszahn gezogen. Es dauerte keine 5 Minuten 🙂 Die Spritzen waren ganz gut auszuhalten. Jetzt hoffe ich, dass keine Schwellung auftritt und dass ich heute Nacht gut schlafen kann.

  15. Kimberly Exner

    Hey Leute 🙂 bei mir würden die unteren Weisheitszähne bei Ner op am Freitag wegoperiert und wir haben Mittwoch und ich leide immer noch wie ein Hund wirklich …wenn ich mir nicht alle paar Stunden zwei Ibu 600 reinpfeiffen würde wäre das ne Katastrophe … hatte eine Nacht mal keine mehr gehabt und ich hab gedacht ich würde bald mein Kiefer wegreißen so verrückt hat mich das gemacht… Fie oberen wurden mir vor paar Wochen von meinem Zahnarzt gezogen da hatte ich kaum schmerzen …im Vergleich dazu

  16. Siri

    Meine wurden gestern unter örtlicher Betäubung entfernt. 2 obere Weisheitszähne und noch 2 andere. Die Spritzen waren ok, nur ein kurzer Pieks. Das ziehen selbst tat gar nicht weh. Insgesamt hat es 45min gedauert.
    Auch danach hatte ich keine Schmerzen. Nur als die Betäubung nachlies habe ich etwas gemerkt. Habe dann direkt eine Schmerztablette genommen und konnte die Nacht auch gut durschlafen. Schmerzen hatte ich seitdem keine mehr. Und auch geschwollen war danach gar nichts.
    Gekühlt habe ich nur gestern ein wenig, heute dann gar nicht mehr.
    Habe noch Antibiotika verschrieben bekommen, da meine Zähne etwas entzündet waren.
    Zusätzlich nehme ich noch Arnica D6 und Bromelain gegen Schwellungen. Welche ich zum Glück gar nicht bekommen habe.
    Also ich muss sagen, habe es mir schlimmer vorgestellt. Kann auch schon ganz vorsichtig wieder die Zähne putzen.

  17. Shesmia

    Mir wurden vor gut 9 Tagen alle vier Weisheitszähne unter einem Dämmerungsschlaf mit Hilfe von Dormicum entfernt. Am ersten Tag empfand ich keinerlei Schmerzen, lediglich Nachblutungen der Wunde waren vorhanden. Ich konnte auch die Nacht extrem gut durchschlafen. Am nächsten Tag begann dann die Hölle und somit schlimmsten Tage meines Lebens. Mein Gesichr schwoll so extrem an, dass ich das Gefühl hatte, mein Gesicht würde jeden Augenblick platzen. Ich konnte den Mund nicht öffnen und meine Wangen waren so heiß, dass das Wechseln meiner Kühlakkus in Rekordzeit vor sich ging. Die kommende Nacht war schlaflos und voller quälender Schmerzen. Die mir verschriebenen Ibu600 zeigten keinerlei Wirkung. Nach 9 Tagen voll mit Weinen, Schreien und Zusammenbrüchen und der Vergewisswerung meiner äußerst kompetenten Chirurgin, dass alles in Ordnung sei und sich im normalen Heilungsverlauf befinde, ist zwar die Schwellung fast komplett zurückgegangen, jedoch ernähre ich mich immernoch nur von Suppe, Brei und der Maximaldosis an Novalgin Tabletten, welche auch kaum Wirkung zeigen. Die Nächte verbringe ich (wie diese hier) schlaflos und der durchgängige Schmerz geht extrem auf meine Psyche.

    Die Entfernung meiner vier weisheitszÄhne ist das Schlimmste, was mir körperlich jemals passiert ist. Solche grausamen Schmerzen ertragen zu müssen war mir keineswegs Bewusst.

    Auch von dieser negativen Seite muss einmal berichtet werden!

  18. Am 18.12.liess ich mir den unteren linken Weisheitszahn entfernen,was auszuhalten war und trotz einer etwas schwierigen Wurzel insgesamt 25 Minuten gedauert hat.
    Abends und Nachts kamen dann heftige Schmerzen, welche dann nach insgesamt 4 Tabletten langsam nachliessen.
    Leider habe ich bis heute (31.12.) die Unterlippe das Kinn und die unteren Schneidezähne taub.
    Gestern beim Notdienst konnte man mir auch nur bedingt Hoffnung machen das ich wieder Gefühl rein kriege:( (Arschkarte) Angeblich ist ein Nerv im Kiefer so gequetscht der sich wieder erholen muss oder auch nicht.
    Will niemanden Angst machen aber Weisheitszähne sollte man sich ziehen lassen wenn man jung ist,da erholt sich alles besser.

  19. Kisha

    Hallo zusammen, ich freue mich für alle, bei denen die Entfernung NICHT schmerzhaft war. Oben war bei mir auch kein Problem, aber unten hat es sich beide Male entzündet, nachdem sie rausoperiert wurden. Unten rechts habe ich sechs Monate damit zu tun gehabt und war erst geheilt, nachdem eine sog. Revision, also eine neue OP gemacht wurde (vorher wochenlang Antibiotika, OPG, CT, DVT, Krankschreibung). Vor 10 Tagen wurde mir der letzte Schuft unten links rausgenommen und ich leider wieder (täglich und nachts Schmerztabletten, Ohrenschmerzen, widerliche Flüssigkeit im Mund). Ich kann allen, bei den die Weisheitszähne operativ entfernt werden müssen (vs. ziehen) nur raten, mindestens einen Oralchirurgen aufzusuchen (besser noch MKG-Praxis) und vorher ein geeignetes Antibiotika zu nehmen.

  20. Anna

    Hallo! Mir wurden am Freitag zwei Weisheitszähne rechts mit örtlicher Betäubung operativ entfernt und am Freitag darauf steht die nächste OP auf der linken Seite an.
    Ich überlege, es bei den zwei Zähnen,die mir entfernt wurden zu belassen,da ich so schlimme Schmerzen habe.Der Schmerz wird von Tag zu Tag schlimmer und die Schwellung geht auch nicht wirklich zurück.
    Da ich die Maximalmenge an Schmerzmitteln auch nicht überschreiten möchte, hab ich auch mal schlaflose Nächte und weiß nicht wohin vor Schmerzen. Mittlerweile wirkt Ibu600 auch tagsüber nicht sonderlich und heute Abend konnte ich nichts essen,weil ich sobald ich auch nur eine Kleine Menge zu mir genommen habe, unglaubliche Schmerzen hatte (kaue nur auf der schmerzfreien Seite).
    Woher das aufeinmal kommt kann ich mir auch nicht erklären.
    Die Op an sich verlief schnell und in meinen Augen problemlos.
    Ein Zahn musste offengelegt werden,der obere schaute schon raus.
    Ich muss sagen,dass ich ziemlich Angst vor der Betäubungsspritze und der OP hatte, es aber im Nachhinein an sich nicht schlimm fand.
    Die Spritze war nicht angenehm,aber gut auszuhalten und auch der Druck während der OP und die Geräusche waren sehr unangenehmem für mich.
    Essen konnte ich bereits paar Stunden nach der OP, weiches und vorher kleingemacht.
    Da der Doktor mir aber jeden Schritt erklärt hat und auch wie es sich anfühlt war es auszuhalten.
    Die Schmerzen die danach im Laufe der Tage mehr und mehr enstanden sind vieel schlimmer und habe schon unglaublich Angst vor der nächsten OP bzw den Folgen falls ich mich nicht doch dagegen entscheide.
    Ich freue mich für die Leute,die nach dem Eingriff keine großen Beschwerden haben.
    Ist wohl bei jedem anders.

  21. Elli

    Hallöchen, bei mir wurden vor 3 Tagen alle vier in Vollnarkose rausgenommen.
    Am OP-Tag hatte ich null Schmerzen, null Schwellung, und hab mich super gut gefühlt. Die Schmerzen kamen erst am zweiten Tag, und jetzt sitz ich hier morgens um 5 und kann trotz 1200 Ibu nicht schlafen, weil mein kompletter Unterkiefer sich anfühlt, als wär ich mit 180 gegen eine Wand gefahren. Die Löcher an sich machen null Probleme, aber die anderen Zähne bewegen sich nun anscheinend durch den neu gewonnenen Platz.

    Ich wünsche allen „zukünftigen Opfern“ etwas mehr Glück, weniger Schmerzen, aber lasst es trotzdem machen, wer weiß, was die Biester sonst noch anstellen 😉

  22. Anna

    Hallo nochmal! Bin heute erneut beim Kieferchirurgen gewesen,weil die Schmerzen 5 Tage nach der OP schlimmer wurden und ich sie trotz Schmerzmittel nicht mehr aushielt (die unteren Zähne auf der rechten Seite schmerzen)
    Dort hieß es es besteht eine Wunheilungsstörung.Blut hat sich im inneren der Wunde gebildet.
    Die Wunde wurde kurz gespült und ein Baumwollplättchen mit Medikament eingelegt.
    Der Arzt sagte,dass es mir bald besser gehen würde. Es sind Stunden vergangen und ich habe immer noch Schmerzen die in die unteren Zähne und bis zum Ohr hochstrahen.
    Versuche es jetzt wieder mit Schmerzmittel. Und jetzt heißt es abwarten.
    Die anderen zwei Weisheitszähne lasse ich mir erstmal nicht entfernen.

  23. Lisa

    Hab schon immer Angst das der Tag kommt an dem die weissheitszähne raus müssen
    Nun am Dienstag also vor 3 Tagen war es dann soweit
    Mein Zahn lag völlig quer und es war wirklich eine schwere Geburt nicht nur für mich sondern auch mein Zahnarzt kam ins schwitzen
    Nach 40 min war der Teufelszahn dann aber draußen
    Habe nur einen entfernen lassen
    Ich muss sagen das ich zwischenzeitlich schon Schmerzen habe aber ibu 600 wirklich gut hilft
    Was raus muss muss halt raus aber ich denke es gibt schlimmeres
    Mein Freund zum Beispiel hatte Glück
    Bei ihm waren die zähne alle rausgewachsen und da hat das ziehen überhaupt nicht weh getan und auch danach hatte er keine Schmerzen und sah nicht aus wie ein Hamster im Gegensatz zu mir 🙂

  24. Kai

    Hab Gestern Mittag bei einem Kieferchirurgen den Weißheitszahn unten rechts raus bekommen. War in 2 Minuten draußen, hab dann gut gekühlt und merke nur ein leichtes Druckgefühl. Schmerzmittel liegen unangetastet da , hab noch keine gebraucht. Kauen geht ganz gut, hab mich gestern Abend aus Interesse an einen harten Kräcker gewagt und keine Probleme gehabt.
    Von einer Schwellung ist auch nichts zu sehen.
    Es kann also auch ohne Schmerzen ablaufen, an alle bei denne es leider nicht so war gute Besserung!

  25. Imelda

    Liebe Community,

    der Trend geht ja eher in die Richtung mindestens 2 wenn nicht sogar 3-4 Zähne auf einmal entfernen zu lassen. Ich möchte hier Anregung für eine neue Sichtweise geben. Viele Patienten denken sich: -Augen zu und durch- -gleich alle auf ein mal, dann hab ich’s hinter mir- -da geh ich doch kein 2. und 3. mal hin- -lieber einmal die Angst überwinden, als mehrmals- usw.

    Viele Ärzte raten auch zu mehrfach Extraktionen.

    Mein persönlicher Erfahrungswert ist, dass es gerade wenn man große Angst hat, eine gute Möglichkeit ist, erst mal einen Zahn ziehen zu lassen, am besten einen von den oberen. Denn diese lassen sich häufig problemlos ziehen. Die Wunde muss meist weder genäht werden noch muss ein Antibiotikum eingenommen werden. Der große Schmerz den sie befürchten, wird nicht kommen. Oft kann sogar auf die Einnahme von Schmerzmitteln verzichtet werden. Es wird höchst wahrscheinlich nicht mal eine sichtbare Schwellung auftreten. Der Körper kann viel besser und schneller eine Wunde heilen, als mehrere „Baustellen“ gleichzeitig. Hinzu kommt der Effekt eines positiv Erlebnisses, das immer noch die beste Waffe gegen jegliche Form von Ängsten ist. Geben sie sich die Chance eine Erfahrung zu machen, die viel besser gelaufen ist als vorher erwartet. Dann wird auch der 2. und 3. Gang in die Praxis nicht schwer fallen.
    So können sie ihre Angst überwinden. Immer mehr Menschen lassen sich die Weisheitszähne einzeln ziehen und machen sehr gute Erfahrungen damit, haben weniger Schmerzen und eine bessere Heilung.

    Ein einmaliges traumatisches Erlebnis durch Komplikationen oder üble Schmerzen kann hingegen ausreichen, eine Angststörung auszulösen die fortan jeden Zahnarzt Besuch zu einer unangenehmen Überwindung werden lässt. Ist es also wirklich so vorteilhaft alle 4 Zähne auf einmal zu ziehen?

  26. roxi

    Hallo zusammen
    Mir wurde gestern unten links ein Weisheitszahn gezogen er saß ziemlich tief lag schräg und war stark verwurzelt ich hatte schon ziemlich Angst aber ich muss sagen ich habe keine schmerzen und kaum eine schwellung ist zu sehen also bisher bin ich echt zufrieden und hoffe das es so bleibt lg

  27. Maria

    Hallo 😀
    also ich wollte hier nochmal kurz klarstellen, dass es einen Unterschied gibt: wenn die Weißheitszähne schon da sind und nur gezogen werden, sind die Schmerzen und die Schwellung natürlich nicht so schlimm.
    Bei mir wurden allerdings unter leichter Narkose die beiden unteren Weißheitszähne aus meinem Knochen rausoperiert. Und dass tut danach ziemliich weh und schwillt ziemlich stark an. Allerdings helfen Ibu 600 sehr gut und durch kühlen kann man noch schlimmere Schwellungen verhindern. Das mit dem Essen ist allerdings echt schwierig, selbst trinken konnte ich am ersten Tag danach nicht gut.
    Viele sagen, dass es außerdem schlimmer ist, wenn die unteren entfernt werden, weil die Mandeln noch ein bisschen mit betroffen sind. Kann ich nur zustimmen 😀
    Außer den Schmerzmitteln nehme ich noch Antibiotikum und irgendwas fürs Blut 🙂
    Aber nach drei Tagen ist das Schlimmste geschafft, ich hoffe bei euch auch!
    Viel Glück an alle dies noch vor sich haben!! 😀
    Liebe Grüße 🙂

  28. Niels

    Guten Tag,
    vor einigen, nun mehr acht, Tagen, wurden mir vier Weisheitszähne simultan entnommen.
    Meine Wangen, im Regelfall eher von hohler Natur, waren um das 2-3 Fache angeschwollen.
    Mir zur Freude, ging die Schwellung ab dem dritten Tag zurück. Bis die rechte Seite nun wieder annähernd Normal scheint, allerdings schmerzen die Backenzähne sehr und das Gefühl aufeinander zu Beißen wirkt sehr befremdlich, da ich dies erst seit dem siebten Tage wieder vermag. Die linke Seite war nach dem 6. Tag noch einmal dicker geworden und ich konnte durch sanftes Pressen eine, mir nach Eiter aussehende, Flüssigkeit in meinen Mund ergießen lassen, ausgehend aus dem Stück Wange, dass mit angenäht, dafür gesorgt hatte, dass ich immer darauf biß. Ich habe nun das Gefühl, in meiner Wange ist irgendwas Steifes und in meinem Mund schmeckt es sehr eklig, als träte noch Flüssigkeit aus der Wange. Es schmeckt wirklich sehr abartig. Nun, ich war natürlich bei meinem behandelnden Arzt, der aber meinte, es sei doch alles ganz gut und sähe auch so aus.
    Zu den Schmerzen insgesamt sei von meiner Seite aus gesagt, dass ich sehr wenig Schlaf gefunden, sehr viele Schmerztabletten benötigt und mich sehr geärgert habe über die Situation.
    Ich weiß leider trotzdem nicht sicher, was ich da aus meiner Wange herausgepresst habe, ich nehme selbst auch nur an, dass es die Wange ist, aus der die Flüssigkeit austritt, denn die schon gut verheilte Wunde sieht sehr gesund aus.

    Viel Spaß noch

  29. Franz

    Gestern rechts unten gezogen, keine Schmerzen oder Komplikationen. Auch meine Wange ist nicht angeschwollen. Habe Gestern nach dem Eingriff 2 Schmerztabletten Ibuflam 400 präventiv zu mir genommen. Eine nach dem Eingriff und eine am Abend. War bei einer sehr netten und anscheinend auch kompetenten Oralchiruginn. Achja mir wurde Antibiotika verschrieben welche ich in Tablettenform alle 8h zu mir nehmen soll. Das Timing halte ich akribisch ein.

  30. Laura

    Hallo,

    Habe am Montag alle 4 Zähne unter Vollnarkose raus bekommen, war alles Garkein Problem, BIS JETZT.

    Am Montag konnte ich direkt als ich zuhause war ohne Probleme essen und hatte auch den ganzen Tag keinerlei Schmerzen. Die Nacht verlief super und ich könnte ohne Probleme durchschlafen.

    Auch am Dienstag war alles gut, ein paar Freunde kamen mich im Laufe des Tages besuchen und ich war kurz mit dem Auto bei meinem Pferd.

    Jetzt die Frage, war das zuviel ?

    Ich befinde mich grade in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch und könnte vor Schmerzen einfach nurnoch an die Decke gehen.
    Mein kompletter Kiefer schmerzt so sehr und auch die ibu 600 bringt absolut nichts.. Ich warte einfach nur dadrauf das es endlich aufhört mir solche Schmerzen zu bereiten !

    Euch allen wünsche ich einen besseren Ablauf und lässt es euch gesagt sein

    SCHONT EUCH, damit es euch nicht so ergeht

  31. Meine Zähne

    Hallo 🙂

    nun auch mal ein Erfahrungsbericht von mir:

    gestern am späten Nachmittag wurden bei mir alle vier weisheitszähne unter örtlicher Betäubung entfernt. sie lagen alle noch im Kiefer.

    nachdem der Arzt alle Seiten in knapp zwei Minuten extrem betäubt hat, bekam ich recht extreme Kreislaufprobleme und bekam kaum Luft. dies war zum Glück recht schnell vorbei.

    ein unterer Zahn dauerte eine viertel Stunde, die anderen je zwei bis drei Minuten.

    danach kühlen und meine Tipps:
    salbeitee erkaltet trinken, kartoffelbrei essen am selben Tag für den Kreislauf und abends mit einer sanften bebanthen Spülung spülen. kostet nur drei Euro.

    Bitte quält doch euren Körper nicht mit einer vollnarkose. nur für ein paar Zähne wirklich ein zu hohes Risiko. ihr werdet hinterher stolz auf euch sein. Musik hören ist sehr nett während der Op.

  32. W, 25

    Hier mein Bericht.
    Vorgestern(Montag) wurden mir unter Vollnarkose links oben und unten die weißheitszähne rausoperiert. Die op dauerte eine halbe Stunde. Montag Abend merkte ich schon als die Betäubung komplett weg war, dass es ohne Schmerzmittel nicht gehen würde.
    Die ibu 800 half mir prompt. Die erste Nacht war ganz ok…
    Alle paar Stunden nehme ich jetzt ibu 600, manchmal auch1 1/2 oder 2
    Davon.
    Gestern Abend fing es an unerträglich zu werden trotz kühlen, Ibu, Arnica und Kolloidalem Silber.
    Die zweite Nacht zu heute lag ich eine Stunde wach vor Schmerzen und heute morgen bin ich seit 7 wach, krasse Schmerzen und ich habe schon alles und jeden verflucht. Und die anderen 2 liegen genauso beschissen im Kiefer, müssen auch noch rausgeholt werden.
    Ich habe in 10 Tagen einen gesangsauftritt in der Kirche.. Meint ihr das packt man nach der Zeit schon?:(

    Ich hab das Gefühl dass es so sehr wehtut wegen den Fäden. Können die vllt zu stramm sein?….
    Lg von der hamsterbacke

  33. Jess

    hallo ihr liebern,
    Habe es leider noch vor mir. Ich studiere klassischen gesng und habe nun mitten im semester leichte schmerzen bei dem unteren weisheitszahn links der nicht durchbricht. .. Ich könnte mir jetzt im semester nur maximal 14tage freischaufeln.. Ich muss meinen kiefer öffnen können zum singen.. Bin bei einem kieferchirurgspeziListen u. A auch da die wurzel nah am nerv ist aber er meinte gleich dass es in meinem fall da keine probleme geben sollte. Wie ist es denn so nch14tagen??? Ich hab soo angstdass ich das semester abbrechen muss…

  34. Marcel K

    Also hier mal meine Erfahrungen.

    Meine 4 Weisheitszähne mussten natürlich alle raus. Die 2 Oberen waren kein Problem, denn die sind grade rausgewachsen und waren schon zu 2/3 draußen. Die beiden Unteren lagen um 90 Grad gedreht im Kiefer.

    Vor einem Jahr habe ich die rechte Seite machen lassen und danach lief alles super ab. Kaum Schmerzen und nur eine leichte Schwellung. Nach ein paar Tagen hab ich nichts mehr davon gespürt.

    Hab die zweite OP dann ein Jahr vor mir hergeschoben, was aber aufgrund der positiven Erfahrung nicht an meiner Angst davor lag, sondern eher aus Zeitgründen passierte.

    OP Nummer 2 verlief dann nichtmehr so gut. Spritzen setzen war absolut ok, aber das Ziehen der beiden Zähne (die identisch wie die anderen beiden lagen) dauerte um eines länger. Ob das nun an dem einen Jahr lag, in dem sie länger drin waren und verwachsen konnten, weiß ich nicht.

    Hatte auf jeden Fall relativ große Schmerzen. Unerträglich waren sie nicht, aber ohne 2 Schmerztabeltten am Tag ging nichts. Durchschlafen war auch schwierig. Ab dem 5. Tag kam dann ein ekelhafter Ausfluss dazu, der sich bei Fädenziehen als Mischung aus Wundsekret und Eiter herausstellte. Bin jetzt an Tag 7 und hab Antibiotika verschrieben bekommen. Schwellung ist weg, Schmerzen deutlich besser, aber trotzdem war e keine angenehme Erfahrung und ich bin froh, das Thema Weisheitszähne hiermit abschließen zu können.

    Also an alle: Liegen eure Zähen nicht schief, sprich: Muss nicht gebohrt oder gefräst werden, braucht ihr keine große Angst zu haben. Vollnarkose ist unnötig, wir reden hier von nem 25-minütigen Eingriff, bei unproblematischeren Fällen sogar deutlich weniger. Danach am besten wirklich nichts Festes oder Körniges essen, nicht unbedingt wegen der Schmerzen, sondern eher damit die Wunde nicht verunreinigt wird. Habe am 2. Tag das Gefühl gehabt, ein Korn würde in der Wunde stecken, selbst durch Spülen hab ich es nicht rausbekommen. Möglich, dass das der Auslöser für meine Entzündung ist. Heute ist mir dann irgendetwas aufgeplatzt und ne ekelhfate Suppe, inklusive Korn, kam herausgelaufen. Seitdem ist der Geschmack weg.

    So, jetzt genug der Horrorgeschichten. Also alles in allem: Unangenehm, aber nicht unfassbar schrecklich und unaushaltbar. Muss man eben durch. Wer Erfahrung mit Zahnspangen hat, für den dürfte es halb so schlimm sein. Ich persönlich fand das Anbringen und die ersten Tage mit fetser Spange um ein Vielfaches schlimmer.

  35. Ek66

    Hölle auf erden niemals vermeiden so lange wie möglich am besten 5 tage durchgehend vollnarkose

  36. Sarah Hochstein

    Bei mir wars der Donnerstag. Ich war sehr überrascht, wie schnell das ging und vor allem wie schmerzlos. Das Bohren so wie der Druck auf den Unterkiefer war heftig. Also unangenehm. Aber es war wie beschrieben schnell vorbei.
    Donnerstag auf Freitag konnte ich unglaublicherweise sogar schlafen – Ohne Ibu! Freitag auf Samstag auch. Ich hab mich gefreut, so schnell so fit zu sein. Bin auch einkaufen und hab Wäsche gewaschen am Samstag.

    Dann am Samstag Mittag hatte ich nen heftigen Streit mit meinem Freund und dabei wird man ja heiß. Ich hab ja gehört, dass Milchprodukte irgendwie schlecht sein sollen aber ich aß dannach leider Hüttenkäse – da kühl und essbereit und wusch dannach gut aus. Später trank ich auch noch nen leckeren Bananenshake. Zum Aufheitern. So doof es auch klingt und desinfizierte wie gewohnt. Doch es wurde zum Abend heiß, pucherte wie irre.
    In dieser Nacht nahm ich gegen 3 Uhr morgens Ibu. Einfach, nur um in den Schlaf zu kommen. Später schlief ich auch. Bis mich um 10 wieder das Puchern weckte. Gerade mal 6 Stunden Schlaf.
    Jetzt isses so ekelhaft, dass das Schlucken weh tut. Die Naht sieht an sich gut aus aber es muss doch entzündet sein, wenn es so fies schmerzt oder?

    ALSO AN ALLE ZAHNEXTRAKTIONSJUNGFERN DA DRAUSSEN: Macht den Eingriff wenn nötig. Vollnarkose ist meißt unnötig, doch achtet auf eine GUTE BEWERTUNG des Arztes.
    UND BITTE WEG VON MILCHPRODUKTEN. Auch, wenn dannach desinfiziert wird.

    Ich glaub diese Nacht nehm ich auch irgendwann so ne blöde Ibu.

  37. hallo

    Ich hatte gestern eine Weisheitszahn op wo die wz auf der linken seite gezogen wurden und wie auch nach der letzten WZ op habe ich starke Schmerzen, meine Backe ist sehr angeschwollen und hat auch einen blauen Fleck. Die op an sich hatte nicht so lange gedauert (die betäubungsspritzen waren am unangenehmsten), ungefähr 30 min mit der Spritze.Die schmerzen aber danach wenn die Betäubung nachlässt sind wirklich grausam. Ich nehme Nurofen aber es hilft gar nicht – musste bis jetzt 3 blöde Tabletten schlucken und die op war erst vor ca.13 Stunden – welches Schmerzmittel ist für sowas geeignet? Die Ärztin hat mir den(Nurofen ) aufgeschrieben bin aber echt unzufrieden damit :((

  38. Alex

    Also ich habe gestern meine Weisheitszahn Operation hinter mich gebracht. Es wurden alle 4 operativ entfernt unter Narkose, bzw er meinte es sei „Dämmerungsschlaf“.
    Ich muss sagen es war viel weniger schlimm als ich dachte! Selbst das setzen der Nadel für die Narkose war überhaupt nicht spürbar, obwohl ich so empfindlich bin!
    Das einzig unangenehme von dem ich berichten persönlich, war das desinfizieren des Gesichtes (da diese Flüssigkeit einfach einen beißenden Geruch hatte und somit in der Nase leicht unangenehm war) und der Anblick im Spiegel danach, wo ich leichte blutspuren auf der Lippe entdeckt habe von der Operation. Naja und das halten der kühlpolster den restlichen Abend über war etwas nervig. Aber das war es dann schon 🙂
    Habe alles mitbekommen was ich eventuell brauche (Antibiotika, Tabletten für den Magen gegen die Übersäuerung und schmerztabletten für den Fall der Fälle), wobei ich die letzteren bis jetzt absolut nicht brauche. Keine Schwellungen zu sehen, im Mundraum sehr überschaubar, es zwickt nirgendwo was.
    Ich muss also ehrlich sagen, dass, wenn man so einen tollen kompetenten Zahnarzt hat wie ich, man sich wirklich nicht fürchten braucht! Das war das erste mal meines Lebens das ich operiert wurde (ich bin über 20) und habe solche Angst gehabt davor, aber jetzt würde ich nie wieder zögern! 🙂

  39. Sarah

    Hey ihr lieben, ich hab vor 4 Tagen meine 4 Weisheitszähne unter vollnakose raus operiert bekommen, da meine untere Wurzel durch meinen Kiefernerv gelaufen ist und somit nicht anders hätte betäubt werden können! Am Tag der op war ich überrascht das es gar nicht so übel weh tat wie ich mir vorgestellt habe.. bis zum nächsten morgen! Ich bin echt ziemlich schmerz resistent aber das sind die schmerzen meines lebens gewesen..wobei ich schon 5 operationen hatte übertrifft die hier alle Maße! Die Schmerztabletten helfen null. mein mund geht nicht weiter auf als 1cm somit kann ich esseb vergessen. schlafen ist auch eher kompliziert weil grade im liegen pocht sticht und drückt alles bis ins gehirn.. also horror!!!! Ich hoffe dass das endlich besser wird weil man wirklich an seine Grenzen kommt was die Schmerzen an geht!
    Allen denen es bevor steht wünsch ich auf jeden Fall starke Nerven und weniger Schmerzen!! Vielleicht entscheidet ihr euch für 2×2 statt alle 4 auf einmal..

  40. Lori

    Also meinem Freund wurden heute unter örtlicher Betäubung 3 Weisheitszähne in 25 Minuten entfernt.
    Die 2 unteren wurden raus operiert (lagen komplett schief) und der obere gezogen.
    Das ist jetzt 10 Stunden her. Seine Backen sind null angeschwollen, gar keine Schmerzen
    Und auch keine Nachblutungen. Liegt sicherlich auch ein bisschen an dem Arzt, der ist seeeehr gut und hat viel Erfahrung. Ich denke manche Menschen haben einfach nur Glück, was den Schmerz etc. angeht. Zwar hat der Zahnarzt gemeint, dass es bei ihm so aussieht als würde es gut verheilen, da es direkt nach der OP keine Schwellungen und sowas gab, aber man weiß nie, vielleicht kommt das Schlimmste ja morgen noch. Hoffentlich nicht 🙁

  41. Micha

    Hatte vor 6 Wochen die beiden rechten Weisheitszähne entfernen lassen. Sehr unangenehm wobei die Schmerzen erst am 2.Tag nach der Op eingesetzt haben.Das war schon übel aber mit 3 IBU 600 am Tag erträglich.Hatte dabei oben eine Zyste, aufgrund dessen musste dort tamponiert werden. Nach drei Wochen hatte ich Ruhe.

    Vor vier Tagen war dann die linke Seite dran…Unten links war eine wallnussgroße Zyste.
    Der Arzt hat einen super Job gemacht, in 20 Minuten war alles erledigt, mit nähen und tamponieren.
    Was danach kam ist mit IBU oder anderen gängigen Schmerzmitteln nicht mehr therapierbar.
    Trotz Kühlung hat sich mein Gesichtsvolumen am Tag danach fast verdoppelt.
    Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, rate ich davon unbedingt ab.

  42. Dorina

    Habe am Dienstag auf der linken Seiten oben(ziehen) und unten(operativ) die Zähne entfernt bekommen. Oben habe ich weder eine Schwellung noch Schmerzen.
    Aber unten ! Meine Wange war bis heute extrems angeschwollen. Das ist unangenehm aber ausszuhalten.
    Aber diese Schmerzen unten sind extrem !
    Ich kann weder essen noch schlafen ! Und dass seid 4Tagen! Hoffe es wird langsam mal etwas erträglicher.

  43. Moritz

    Hallo zusammen vor 2 Tagen zog in Zürich ein Spezialist mir 4 Weisheitszähne, allerdings habe ich heute schon fast keine Schmerzen mehr gegen die Schwellung bin ich noch am ankäpmfen mit Coldpacks. Ich würde auf jeden Fall Kopfhörer mitnehmen zur OP, da es nicht so angenehme Geräusche sind. Wünsch euch auch so gute Erfahrungen.

  44. ILONA

    linker Backenzahn -überkront und Wurzel behandelt , fing vor Ostern an zu schmerzen ……ab zum Zahnarzt – Antibiotika und Zahn OP – Dienstag nach Ostern –10mm Eiter bereits am Knochen genagt —Zahn gezogen , Wunde genäht — Ibuprofen 400 — mitbekommen —nützt nix – Ibuprofen 600 das geht , Backe war geschwollen und ein blauer Fleck war auch vorhanden — mittler Weile immer noch nerviger Wundschmerz — Ibuprofen 600 -Helfen nicht mehr — nehme jetzt Novaminsulfon Tropfen– mal schauen – Schwellung und blauer Fleck entwickeln sich langsam zurück …In zwei Tagen Fäden ziehen — ZAHNSCHMERZEN sind ein Alptraum !
    AUCH Kamille und Salbei Spülungen helfen nur kurzfristig — Eispack ist effektiver !

    ES KANN NUR BESSER WERDEN !

  45. Hansi

    Bei mir ist es jetzt der vierte Tag nach der OP
    Ich hab unter Narkose 3 Weisheitszähne raus bekommen. 2 Tage lang hab ich immer mal wieder aus der Nase geblutet weil der Beatmungsschlauch nur mit Gewalt eingeführt werden konnte .
    Unter dem Kinn und im Kehlkopfbereich habe ich vom Fixieren Blutergüsse bekommen,die aber nicht weh tun.
    Die Schmerzen sind mit IBU 600 erträglich, lassen aber nur langsam nach.
    Die Schwellung war bei mir am zweiten Tag am heftigsten und geht nun langsam zurück. Gekühlt hab ich nicht.
    Heute ging es mit sachte Kauen so gut, dass ich eine Spagetti Bolognese essen konnte, davor ging nur Babybrei und Suppen.

  46. Rebekka

    Hallo,
    mir wurden alle vier Weisheitszaehne gleichzeitig gezogen/ heraus operiert. Die Apothekerin hat mir die Anweisung gegeben, nicht mehr als drei Stück am Tag von den Ibu400 einzunehmen. Dies gestaltet sich recht schwierig, da die Schmerzen, besonders dort, wo der Zahn heraus operiert wurde,unerträglich sind.

    Heute ist die zweite Nacht,ich liege seit 2-3h wach und kann nicht schlafen, weil der Schmerz bis in mein linkes Ohr zieht.

    ich bin eigetlich niemand der jammert, aber selbst das bringt mich an meine Grenzen. Da ich schon so viele Tabletten genommen habe, habe ich Angst noch eine zu nehmen.

    Mein Neid geht an die, die gar keine Schmerzen haben.

  47. Patrick

    Hallo , habe am Montag alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose heraus bekommen.
    Habe natürlich auch Schwellungen.. nichts besonderes.. meine Wunden wurden mit den Innenseiten der Wangen vernäht.. doch das schlimmste ist eine Schwellung direkt links am Unterkiefer (quasi zwischen Hals und Kiefer) das fühlt sich Steinhart an .. wie so ne Druckkammer. Mein Bruder hatte das gleiche.. scheint wohl normal zu sein.
    Die Schmerzen lassen sich dank Ibu 600 am Tag ganz gut aushalten.. Nachts ist die Hölle.. als Abhilfe einfach 2 Schmerztabletten genommen.. das hat geholfen . Ansonsten verhalte ich mich ganz vernünftig. Ich rauche , seit der OP nicht mehr, spüle meinen Mund nach jeder Mahlzeit mit alkoholfreiem Mundwasser.. , trinke viel Kamillentee und esse keine Milchprodukte.. Ich muss im nachhinein auch sagen , das es schon ziemlich brutal ist alle 4 Weisheitszähne entfernen zu lassen.. aber dann hat man es definitiv hinter sich.
    Wünsche euch noch eine Gute Besserung.

  48. Fabienne

    Hey Leute,
    Mir wurden am 24.05 alle vier Weisheitszähne auf ein mal gezogen. Natürlich unter Vollnarkose. Am selben OP Tag ging es mir soweit gut. Ich war viel Müde und hab geschlafen. Am zweiten Tag ist meine Linke Wange angeschwollen. War nicht so prickelnd, aber noch aus zu halten. Naja danach wurde es mit den Schmerzen an der linken Seite immer schlimmer. Am Donnerstag war ich zur Nachkontrolle und der Arzt meinte es wäre alles gut. Aber die schmerzen an der Linken Seite werden immer unangenehmer. Heute ganz ich kaum den Kiefer kaum bewegen. Alles ist nur mit Schmerzen zu bewältigen. Ich nehme seid dem OP Tag Antibiotika und Schmerzmittel 600. Essen ist leider garnicht möglich. Ich ernähre mich nur von Smoothies und Leitungswasser.
    Ich wünsche allen anderen das sie es so weit Schmerzfrei durchstehen und allen nur das beste Liebe Grüße.

  49. Denise

    Hallo ihr Lieben … 🙂

    Ich habe gestern Nachmittag alle vier Weisheitszähne rausbekommen unter Vollnarkose. Natürlich hatte ich tierische Panik, bevor ich einschlief, kam noch ein paar Tränchen. Nach nicht mal eine Stunde war ich auch schon fertig, dachte es dauert viel länger. Dann sind wir ab nach Hause gefahren, erstmal Medikamente genommen (ich hasse ja Tabletten schlucken) … Und kühlpad mitgenommen und ab ins Bett. Habe das erstmal Babybrei gegessen, da ich so ein Hunger hatte. Etwas später habe ich mich mehrmals übergeben, voll ekelig mit Blut. 🙁
    Und nun liege ich immer noch im Bett mit schmerzen ohne Ende, ich finde die Medikamente helfen gar nicht. Und morgen muss ich zur Kontrolle wieder zum Zahnarzt.
    Wie ich mich darauf freue, mit meinen dicken Backen.

    Ja hoffe es geht schnell alles weg.
    Euch allen viel Glück, die es noch vor sich haben.

  50. Lara

    Freut mich ja für euch, dass ihr keine Schmerzen habt. Hab mich mit diesen Kommentaren auch vor der op beruhigt.
    Gestern Nachmittag wurden mir 4 Weisheitszähne raus operiert. Es hat zwei Stunden gedauert. Danach hatte ich wenig Schmerzen aber gegen Abend, asl die Betäubung nachließ,fings an. Ich kühle seit 24 Stunden quasi ununterbrochen und meine Backen sind trotzdem dicker, als mein Kopf. Gestern Nacht kaum geschlafen und mit Ibu 600 (alles 8 Stunden – höchst Dosis) gibt es nur kurze Phasen, wo es mir gut geht.
    Also in diesem Sinne wünsche ich allen Betroffene gute Besserung und hoffe, dass es euch besser geht.

  51. Sophie

    Mir wurde Mittwochs alle 4 Weisheitszähne mit lokaler Betäubung entfernt. In den ersten drei Tagen hatte ich stäkere Schmerzen und bekam die nur mit Ibu 400 in den Griff, von denen ich täglich 6 Stück nehmen musste. Drei Tage lang war auf meine linke Backe sehr stark geschwollen, was dann aber genau so schnell wieder besser wurde. Ab da an ging es bergauf und ich hatte jeden Tag etwas weniger Schmerzen, werde aber jeden Morgen nach ungefähr 4 Stunden Schlaf von Schmerzen geweckt und muss da immernoch mit Ibu abhelfen. Nach jedem Essen, egal wie fest oder weich, tun die Wunden auch wieder weh, hauptsächlich weil sich alles in den Fäden verhängt und ich das irgendwie wieder mir Zahnstocher raus bekommen muss. Heute ist der 10. Tag und ich bekomme die Fäden gezogen. Bin wieder mit Schmerzen aufgewacht und hoffe, dass es mittlerweile einfach nur an dem Druck von den Fäden liegt, da es nicht aussieht als wäre das was entzündet und da ich über den Tag eigentlich keine Schmerzen habe.

  52. Anja

    Meine OP ist schon eine Weile her, ich möchte aber noch von meiner Erfahrung berichten.

    Mir wurden unter lokaler Betäubung die 4 Weisheitszähne auf einmal entfernt. Ich habe alles mitbekommen und auch gespürt, dass rumgewerkelt wurde, hatte aber keine Schmerzen bei der OP. Nach einer Stunde wurde ich „entlassen“, zuhause hab ich mich direkt hingelegt, angefangen zu kühlen, abends habe ich eine Suppe gegessen. Ich hatte empfohlene Schmerztabletten zuhause (weiß nicht mehr genau welche), dachte aber ich hebe sie für den Notfall auf.

    Für ca 5 Tage waren meine Backen extrem geschwollen, es hat sich komisch angefühlt (etwas gedämpft, „gefühlslos“,…) ich konnte mich nicht auf die Seite legen, nicht lachen, hab mich nur von Suppe, Babybrei und co ernährt und die Backen waren unten blau und oben Richtung Auge grün-gelb verfäbrt. Ich hatte allerdings überhaupt garkeine Schmerzen und kam auch garnicht auf die Idee ein Schmerzmittel zu nehmen (dass es etwas unangenehm war, ist ja wohl normal).

    Das einzige und dafür umso schlimmere an der ganzen Sache für mich, war dann das ziehen der Fäden einige Tage später. Das tat sehr weh und mir kamen die Tränen. Aber naja, war dann ja auch schnell vorbei. 😉

  53. Tina

    Hallo Leidensgenossen,

    ich habe mir vor knapp zwei Wochen den Weisheitszahn links unten entfernen lassen und habe immernoch oft höllische Schmerzen, besonders nachts. Geschwollen war nie etwas und mit Ibu400 kann ich auch alles essen. Doch wehe, die Tabletten lassen nach ca. drei Stunden nach. Dann zieht der Schmerz bis zu den unteren Schneidezähnen. Ich putze meine Zähne mit einer ganz weichen Zahnbürste und Sante Salbeizahnpasta dazu Chlorhexamed. Geschwollen oder eitrig ist Garnichts aber die Schmerzen immernoch horror.

    Alles Gute noch
    Tina

  54. Luca

    Hallo,

    mir wurden vorgestern alle 5 (ja richtig, fünf!) Weisheitszähne unter örtlicher Betäubung entfernt. Links musste zwar auch operiert werden, dort ist jedoch die Backe nur leicht dick und die Schmerzen halten sich in Grenzen. Auf der rechten Seite ist die Backe jedoch unerträglich dick und der fehlende Zahn oben und die zwei fehlenden Zähne unten machen extreme Probleme. Die Blutungen hören immer noch nicht auf und ich muss 4-5 Ibu 600 täglich nehmen! Kühlen bringt rein gar nix. Ob die Arnika globuli etwas bewirken, kann ich nicht beurteilen. Ich habe definitiv keine guten Erfahrungen gemacht und hoffe, dass es in den nächsten Tagen besser wird! Eine Woche nach der OP werden bei mir die Fäden gezogen.

    Gruss

  55. Anne

    Hallöchen …
    Also mir wurde einer gezogen links unten…War nicht sichtbar..Also musste erst frei gelegt werden..Hatte auch Hammer angst konnte die nacht vorher nicht schlafen..Habe leider den Fehler gemacht und viel vorher im Internet gelesen und dort wurde nur von schmerzen berichtet…Aber siehe da…Heute ist tag zwei und mir geht’s supi…Und die op war auch schwer der Zahn ging sehr schwer raus und auch dann nur geteilt…Ich nehme noch 3 ibu 600mg am tag …Aber nicht weil ich schmerzen habe sondern weil ich eine Entzündung im Weisheitszahn hatte…Und hoffe somit eine Komplikation zu vermeiden..Da ich die Antibiotika abgesetzt habe nach Unverträglichkeit …

  56. Mark

    Servus Leute,

    also mir wurden vor 2 Tagen alle 4 Weisheitszähne rausgenommen. Ich bin mit 35 Jahren etwas spät dran gewesen und keiner der 4 Zähne hat aus dem Zahnfleisch geschaut oder Probleme gemacht. Bin also eigentlich nur zum Kieferchirurgen, weil mein Zahnarzt immer mal wieder meinte „die sollten lieber mal raus“. Naja also hin, Termin ausgemacht, dann zum OP-Termin (vorgestern) hin, 4 Spritzen in alle 4 Zahnecken bekommen und 2-3min später gings auch schon los. Einer der 4 Zähne lag quer im Kiefer (also waagerecht wenn man es so sieht) und mit dem hat mein Arzt angefangen. Hat leider gleich mal 15min gedauert und er meinte nur „ganz schön groß“. Naja er musste den Zahn mehrmals zerteilen damit er rausging. Von dem Zahn (hab sie mitgenommen) sind auch nur lauter Einzelteile übrig. Alle 3 anderen gingen deutlich besser, die oberen Zähne richtig fix (sind auch ganz geblieben) und der andere Unterkieferzahn hat sich mit einer einfachen Spaltung in 2 Teilen entfernen lassen. Schmerzen hatte ich wärend der ganzen OP keine, außer bei dem ersten Problemzahn. Da gabs dann schon ein unangenehmes Ziehen, als er am Kieferknochen rumgefräst hat um die letzten Ecken rauszubekommen. Aber sonst keine Schmerzen, bis die Narkose dann zu Hause nachgelassen hat. Ab da ließ es sich mit Ibu 400 ganz gut aushalten, optisch sehe ich wie ein wohlgenährter Hamster aus. Leider gingen bis jetzt die Schwellungen am „Problemzahn“ trotz durchgängiger Kühlung nicht zurück. War gestern und heute zur Nachkontrolle. Jetzt hat mir der Arzt Antibiotika verschrieben und betont immer wieder das es „keine einfache OP“ war. Nun schmeiße ich zu den Schmerztabletten noch Antibiotika ein und hoffe das es bald besser wird. Wenn das Schmerzmittel nachlässt merke ich das nur beim Problemzahn Schmerzen zurück kommen, bei den anderen 3en merke ich nix mehr außer einen leichten Druck. Laut Arzt soll aber soweit nichts entzündet sein, das Antibiotikum wäre nur prophylaktisch. Naja, ich nehms jetzt halt obwohl ich kein Freund davon bin. Bis man seine guten Darmbakterien wieder beisammen hat kann da mal gut ein halbes Jahr vergehen….aber ne andere Geschichte. Fazit: Würde ich es nochmal machen müssen, würde ich die beiden Seiten getrennt machen, damit ich essenstechnisch weniger eingeschränkt bin. Ansonsten würde ich alles genauso wieder machen…nur früher. So nun schlüft ich mein Süppchen weiter und hoffe das es die nächsten Tage besser wird.

  57. oli

    Hi leute
    Ich habe vorgestern meine 4 weisheitszähne gezogen. 3 gingen gut raus, beim 4ten gab es jedoch ein wenig Probleme.
    Am ersten Tag giengs einigermassen mit Schmerzen, die haben aber gegen Abend zu genommen. Konnte fast nicht schlafen. Habe 3 ibu600 genommen plus noch ibu400 weil ich solche Schmerzen hatte.
    Die 3 Zähne die gut rauskamen, sind nur leicht geschwollen und schmerzem kaum. Jedoch der 4te schmerzt enorm trotz Medis. Die Backe ist auch sehr angeschwollen und es bildet sich ein Bluterguss…

    Hoffe das diese Schmerzen bald nachlassen!! 🙁

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.