Darleene, 24: Alle 4 unter Vollnarkose (positiv,ausführlicher) | Weisheitszahn-OP.de

Darleene, 24: Alle 4 unter Vollnarkose (positiv,ausführlicher)

Darleene, 24: Alle 4 unter Vollnarkose (positiv,ausführlicher)

Hallo alle miteinander,
Zu aller erst : ich bin ein absoluter Angsthase was den Zahnarzt betrifft. Seit 5 Jahren habe ich immer wieder, mal mehr mal weniger, Probleme mit meinem Weisheitszähnen gehabt. Die letzte 2 Jahre hab ich es aktiv aufgeschoben. Bis der Termin fest stand. 23.01.2020 Auf meinen Wunsch wurde die OP unter Vollnarkose durchgeführt. Absolute Empfehlung bei Angstpatienten!

Nun zur Geschichte :
Ich ging in den Operationssaal, habe mich auf die liege gelegt, der Anästhesist machte mich soweit bereit für die Operation und legte mir die Flexüle. Dann hat es auch nicht lange gedauert und ich war entspannt, er legte mir die atemmaske aufs Gesicht und Zack war ich weg, wie im Tiefschlaf.
Ich wachte auf, wurde in den Ruheraum gebracht und dann kam auch schon meine Mutter, die mich begleitete.
Es dauerte vielleicht 5 Minuten bis ich wieder relativ klar anwesend war, ich hatte kühlpads bekommen und kühlte fleißig.
Nach ca 30 Minuten durften wir gehen.
Schmerzen spürte ich keine. Weder kurz danach, noch in den darauf folgenden Tagen. Dank des Schmerzmittels und des Antibiotikum welches mir verschrieben wurde.

Abends schwollen meine Wangen an, am 2. Tag haben sie ihren höhenpunkt des anschwellens erreicht, am 3. Tag fing es an abzuschwellen.
Am Montag darauf hatte ich die erste nachkontrolle, bis dahin alles super verheilt.
Es hat sich nur auf der linken Seite unten ein Hämatom gebildet. Nicht weiter schlimm, wir haben das Antibiotikum höher dosiert und am nächsten Tag war es wesentlich besser.
Mittwoch konnte ich schon wieder festere Nahrung zu mir nehmen, ich habe mit den Vorderzähnen gekaut. Klappte super.
Freitag wurden mir die Fäden gezogen, davor hatte ich ein klein wenig Angst. Die Schwester erzählte mir das sich nur im unteren Kiefer Fäden befanden. Es ziepte und das Gefühl als der Faden raus gezogen wurde war etwas unangenehm. Ich aß vorher nur eine Banene und habe mich ziemlich rein gesteigert. Gut gemeinter Tipp: esst vorher genügend sonst bekommt ihr schnell mal Kreislauf Probleme. Ich spreche aus Erfahrung. 😀 Abends entdeckte ich jedoch oben noch einen „Faden“ welches sich am Montag beim Zahnarzt als kleines Knochenwandstück (wo auch immer das her kam) entpuppte. Wieder mal bekam ich Panik. Aber ich kann euch sagen ich hab überhaupt nichts gespürt als es gezogen wurde.

Fazit aus der ganzen Geschichte: Es ist alles kopfsache! Zieht es durch, dann habt ihr es hinter euch. Ich bin so unendlich froh es durchgezogen zu haben! Es ist alles halb so schlimm!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.