Was kann ich nach der Weisheitszahn-OP essen? | Weisheitszahn-OP.de

Was kann ich nach der Weisheitszahn-OP essen?

Was kann ich nach der Weisheitszahn-OP essen?

In den meisten Fällen wird man sich eine knappe Woche mit sehr weicher oder (vor allem an den ersten zwei Tagen) flüssiger Nahrung begnügen müssen, z.B.:
– Suppen ohne feste Stückchen (Tomatensuppe etc.)
– klare Brühe
– Kartoffelpüree
– Apfelmus
– pürierte Bananen
– Karottenpüree
– Babybrei aus dem Glas
– sehr weiche Nudeln mit Soße
– Rührei
– Hacksteak (in kleine Stückchen zerlegen und lutschen oder sehr vorsichtig kauen)
– Weißbrot (ohne Kruste)

Neu: Wir haben begonnen, Rezepte für die Zeit nach der Weisheitszahn-OP zu sammeln und hier zu veröffentlichen. Dort findest Du nicht nur die bekannten Standardrezepte wie z.B. Tomatensuppe, sondern auch ausgefallenere und raffiniertere Sachen.

Wer sich in der Lage fühlt zu essen und keine Schmerzen hat, kann auch frühzeitig wieder auf normale Nahrung zurückgreifen. Hierbei in den ersten Tagen bitte auf extrem heiße oder scharfe Speisen verzichten.

Zusätzlich einige Wochen sehr harte Nahrungsmittel wie z.B. Nüsse meiden



265 Kommentare zu Was kann ich nach der Weisheitszahn-OP essen?

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.