Florian, 20: So schlimm wars gar nicht !!! | Weisheitszahn-OP.de

Florian, 20: So schlimm wars gar nicht !!!

Florian, 20: So schlimm wars gar nicht !!!

Bei mir waren vor 7 Tagen alle 4 8er an der Reihe, da sie schon die anderen Zähne berührten und mir Zahnarzt, sowie auch Kieferchirurg, dringend dazu geraten haben.

Am OP Tag kam ich zur vereinbarten Zeit in die Praxis und wurde nach kurzer Wartezeit in der Patientenschleuße empfangen, hier wurde mir die Nadel für die Vollnarkose angelegt und ich bekam eine weiße Kopfbedeckung. Der Stich der Nadel piekste dabei nur kurz, vergleichbar mit einem leichten Kneifen. Gefühlte 5 Minuten später schlummerte ich bereits….

…als ich wieder erwachte, im Aufwachraum war ich an ein Kühlgerät angeschloßen (kühlende Gesichtsmaske), Schmerzen hatte ich noch keine, war nur etwas müde.
Zuhause bekam ich leichte Schmerzen und eine leichte Schwellung, kühlte dann und schlief

1. Tag
Die Schwellung wurde ziemlich heftig auf einer Seite (ein WHZ wollte nicht raus und musste zerteilt werden), schmerzen auch etwas stärker, mit dem Schmerzmittel aber aushaltbar. Nahrung blieb auf Weizencouscous und Apfelmuß sowie Kartoffelbrei begrenzt.

2. Tag
Wie 1. Tag nur bei der Nachuntersuchung wurde mir Antibiotika verschrieben (Verhinderung einer Entzündung an der Stelle des rebellischen Zahns)

3. Tag
Wie 1. und 2. Tag

4. und 5. Tag
Eine Besserung trat auf, Schwellung und Schmerzen wurden etwas weniger

6. und 7. Tag
keine Schwellung mehr, kaum bis keine Schmerzen, Fäden wurden mir am 7. Tag gezogen, dies war nahezu schmerzfrei, ganz entgegen meiner grausamen Vorstellungen. Nun konnte ich wieder Obst und weiches oder geriebenes Gemüse problemlos essen. Desweiteren darf und kann ich wieder Sport treiben (Fitnessstudio und Joggen).

Fazit:
Ich habe schon im Vorfeld mit einer Woche in der ich ohne meine ausgewogene Ernährung und Sport auskommen musste gerechnet. Arbeiten war für mich ebenfalls fast eine Woche nicht möglich. Vollnarkose und alle 4 Zähne auf einmal kann ich nur weiterempfehlen, man brauch davor eigentlich keine Angst zu haben, es ist halb so wild und man hat nach einem Eingriff alles hinter sich. Mein Kieferchirurg hat mir die Zähne sogar eingepackt und eingeschweißt, so habe ich ein kleines Andenken 😀

Empfehlung von mir: Alles ruhig angehen lassen, wird halb so wild. Kühlen oder Eis essen lenkt zwischendurch von den Schmerzen ab. Auf gute Mundhygiene achten, öfters Spülen, Zähneputzen. Ausreichend Trinken, Wasser oder leichte Schorle.

Meine bevorzugten Nahrungsmittel: Weizencouscous, Apfelmuß, feiner Karottensalat, Kartoffelbrei, Wassereis, Reis mit Tomatensoße, Rührei (Ab 2. Tag wg. Milch): Grießbrei, Babybrei, Eiscreme



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.