Benni, 14: Überhaupt kein Problem :) [örtliche Betäubung/Lokalnarkose]

Benni, 14: Überhaupt kein Problem :) [örtliche Betäubung/Lokalnarkose]

Mir hat diese Seite durch einige Erfahrungsberichte sehr geholfen, also möchte ich nun meinen eigenen Bericht verfassen. 🙂

Also. Wie man sehen kann, heiße ich Benni und ich bin 14 Jahre alt. Mir wurden am Dienstag, dem 29.11.2016 3 von 4 Weisheitszähnen gezogen (rechts unten fehlte ein bleibender Backenzahn, darum ist dort Platz für einen Weisheitszahn).

Ich gliedere mal in 3 Teile. Einmal vor der OP, dann während der OP und dann danach. Also, fangen wir mal an:

Vor der OP:

Der schlimmste Teil der ganzen Aktion. Ich selber bin Angstpatient und hatte dementsprechend eine riesige Angst davor. Ich hatte aber Glück, dass ich diese Seite gefunden habe, viele Erfahrungsberichte haben mir sehr geholfen und mir Mut gemacht. Und genau das empfehle ich jedem, der die OP vor sich hat: Viele Berichte lesen, am besten nur positive Berichte. Diese Horrorberichte machen einem nur Angst, ich rate euch daher auch dringendst davon ab, auf anderen Seiten wie gutefrage zu schauen, weil dort diese Spinner sind. Wichtig: Fangt ein paar Tage davor an, regelmäßig eure Lippen mit einer fetthaltigen Creme (Blistex ist saustark, kann ich nur empfehlen) einzucremen, damit die nicht einreißen, sind ja bei der OP die ganze Zeit gespannt.

Während der OP:

Vorerst: Ihr braucht alle Kopfhörer und eine Playlist von Musik auf eurem Handy. Wichtig: Es sollen In-Ear Kopfhörer sein (Stöpsel), weil wenn ihr da mit einem Headset ankommt oder so kann der Arzt nicht arbeiten.
Die OP an sich ist sehr entspannt. Sie ist viel angenehmer als das Ziehen eines “normalen” Zahnes, man spürt außer ein wenig Druck absolut gar nichts.

Nach der OP:

Lange nicht so schlimm wie erwartet. Wichtig ist nur: Kühlen, kühlen, kühlen! 🙂 Ich konnte bereits am nächsten Morgen wieder in winzige Würfel geschnittenes Brot und Fleischwurst essen. Zum ersten Mal weh tun wird es etwa 2-3 Stunden nach der OP. Aber: Dank Ibuprofen 600 war dieser Schmerz nach 10 Minuten weg. Dann einfach eine interessante Doku anschalten, und schon rennt der Hase. Neben das Bett eine Not-Schmerztablette legen, falls man nachts aufwacht. Dazu noch Wasser, und nach der Schmerztablette viel trinken, dadurch wirkt die schneller. 🙂 Auch an den Tagen danach tut es kaum weh. Und wenn es den Bereich der Unerträglichkeit erreichen sollte: Rein mit der Ibu600! 🙂

Viel Glück an alle, die operiert werden! =)



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.