Franzi, 25: LG Franzi

Franzi, 25: LG Franzi

Heute um 13 Uhr war es so weit.. Mein Zahnarzt hat mir seit ca 7 oder 8 Jahren dringend dazu geraten, die Weisheitszähne entfernen zu lassen. Ich habe mich aber bis heute erfolgreich dagegen gewehrt, da ich wirklich wirklich panische Angst davor hatte und allein beim Gedanken daran in Tränen ausbrechen konnte.
Leider fingen nun an, meine gesamten Zähne aufgrund des Drucks wirklich weh zu tun und es war nicht mehr viel Aufschub möglich.
Vor zwei Wochen überwies mich mein Zahnarzt an eine grandiöse Kiefer- und Gesichtschirurgische Praxis. Dort wurde ich gut beraten und der Termin für heute vereinbart.

Eins vorweg: eine gute Vorbereitung ist alles und trägt auch zu eigenen Beruhigung unheimlich viel bei.
Ich habe aus der Praxis eine Infomappe mitbekommen, auf was ich achten muss und habe mich wirklich strikt daran gehalten. Ich habe seit vier Tagen weder geraucht (und werde es auch hoffentlich nach der OP nicht wieder anfangen ;-)) noch Kaffee getrunken und seit Montag Arnica D6 Globulis genommen.

Im Beratungsgespräch vor zwei Wochen habe ich meinen Arzt nach einer Vollnarkose bzw Sedierung gefragt. Er hielt eine Vollnarkose trotz meiner großen Angst für nicht notwendig und riet mir zu einer Sedierung. Diese muss selbst gezahlt werden.. Für mich sind das 100 €. Aber absolut lohnenswert.

Die letzten Tage vor der OP waren wirklich der Horror. Meiner Angst steigerte sich eigentlich nur noch und auch beruhigende Worte von Leuten, die es bereits hinter sich haben, konnten mir nicht weiterhelfen.

So weit, so gut. Ich fuhr dann also heute Mittag mit Puddingbeinen und zittern mit meiner Bgeleitperson in die Praxis.
Dort wurde ich schon super empfangen, alle freundlich, lieb, einfühlsam, obwohl mir wirklich eher nachh heulen zu Mute war. Nach kurzer Zeit ging es dann auch schon ins Behandlungszimmer, wo die Infusion bereits stand.

Der Chirurg legte mir den Zugang und redete auch hier immer wieder beruhigend auf mich ein, dass alles gut wird und ich die Hälfte schon geschafft habe.
Nachdem das Beruhigungsmittel gespritzt bekommen hatte dachte ich für einen kurzen Moment “Hö?? ich merk nix. Wir können auf keinen Fall anfangen”.. Das dauerte ca. eine Minute. Danachh fühlte ich mich wie nach einer Flasche Korn intravenös verabreicht. Irres Gefühl..

Nach ca. fünf Minuten sagte er mir Zahn Nr. 1 ist draußen und so ging das im fünf Minuten Takt weiter. Das ist aber auch wirklich das Einzige, an das ich mich noch erinnern kann! Ich habe weder Geräusche noch irgendeinen Druck wahrgenommen oder sonstiges. Ich war total entspannt und ziemlich benebelt.

Naja ruckzuck ging es dann in den Aufwachraum. Wo ich dann auch meine Zähne in Empfang nehmen konnte 😀 Die sehen echt super aus, schade, dass ich mich von Ihnen trennen musste. Abschließend wurde ein Röntgenbild gemacht um sicher zu gehen, dass keine Knochensplitter oder Zahnreste in der Wunde verblieben sind. Dann konnte ich nach ca. eineinhalb Stunden wachwerden nach Hause.

Alles in allem geht es mir wirklich gut! Ich kühle fleißig und habe bereits einen Liter lauwarmen Kamillentee getrunken, weil (das muss man wirklich ehrlich sagen) ihr werdet einen blutigen Geschmack im Mund haben und seid froh wenn ihr den durch Flüssigkeit wieder los seid. Trotzdem wollte ich euch an meiner Erfahrung teilhaben lassen, weil ich mich in alle hineinversetzen kann, die nervlich völlig am Ende sind, weil die OP kurz bevor steht. Ich kann euch verstehen! Mir ging es genauso und ich fühle mich heute wirklich wie ein Held, weil ich so tapfer war, den Termin nicht abgesagt habe und alles gut überstanden habe. Bisher ist nur die rechte Seite etwas geschwollen, aber nix blau oder ähnliches.

Aber sofern ihr einen wirklich guten Arzt habt ist das wirklich machbar!

Und wie gesagt.. bereitet euch vor. Verzichtet auf die vielleicht so geliebte Zigarette oder Tasse Kaffee 🙂

Ich drücke allen, die es noch vor sich haben die Daumen!! Das wird schon!!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.