Zahnabenteuer mit ickle und Lardy

© Inhae Renee Lee

Endlich mal wieder erfreuliche Zahngeschichten für alle Weisheitszahn-Geplagten: Nachdem die Kalifornierin Inhae Renee Lee 2009 ihren Job bei einer Entwicklerfirma für Computerspiele verloren hatte, widmete sie sich privaten Projekten und erweckte die Milchzähne ickle und Lardy zum Leben.

Ihr mit viel Detailliebe und Witz gestaltetes Fotoblog rund um die Abenteuer der beiden wurde schnell ein riesiger Erfolg. Auch die zwischenzeitlich erschienenen Bücher, Postkarten und Poster finden reißenden Absatz. So ist es nicht verwunderlich, dass Lee ihren Beruf mittlerweile als „full-time blogger“ angibt.

Wer seine Weisheitszähne nach der OP mit nach Hause bekommen hat, ist herzlich eingeladen, sich den Fotoapparat zu schnappen und selbst eine kleine Geschichte zu erzählen. Wenn ihr sie anschließend an post@weisheitszahn-op.de schickt, veröffentlichen wir sie gerne hier auf dieser Seite. Je nach Zustand der Zähne könnte das Oberthema „Horror und Splatter“ am überzeugendsten umzusetzen sein …

Link: My Milk Toof



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.