Christina, 30: viel Drama um Nichts | Weisheitszahn-OP.de

Christina, 30: viel Drama um Nichts

Christina, 30: viel Drama um Nichts

Hallo.
Ich muss sagen ich habe mir unter örtlicher Betäubung alle vier Weisheitszähne ziehen lassen. Beide oben konnten gezogen werden. Beide unten wurden genäht.  Der linke unten war ein Problemzahn, so dass er am Schwierigsten zu entfernen war. Doch die ganze Prozedur dauerte gefühlte 10 Minuten.  Glaube mit Vorbereitung und Durchführung sicherlich ca. 15 Minuten.
So genau hab ich vor Aufregung gar nicht auf die Uhr geschaut.

Danach fühlte sich, durch die Pads die ich hinein geschoben bekommen habe da es auch nachbluten kann, mein Gesicht an wie ein Ballon.  Hab kein Wort rausgebracht und war froh das ich von meinem Freund gefahren wurde. Er hat mir danach Schmerztabletten, die ich nach der Op verschrieben bekam, von der Apotheke geholt.
Alles in Allem war ich sehr aufgeregt und es war nur halb so schlimm.
Jetzt nach dem Zweiten Tag kühle ich meine geschwollene Wange und esse weiche Kost, da man nicht kauen kann.
Ich esse Babybrei und Apfelmus.  Mittags esse ich auch gerne eine Tomatensuppe. Abends geht auch weiches Brot ohne Rinde mit Teewurst.  Man kann vieles Essen.

Ich spüre das der Druck der auf den anderen Zähnen lag mittlerweile weg ist nachdem die Weisheitszähne nun endlich raus sind.

 



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.