Larissa, 13: Längst nicht so schlimm, wie ich es mir ausmalte | Weisheitszahn-OP.de

Larissa, 13: Längst nicht so schlimm, wie ich es mir ausmalte

Larissa, 13: Längst nicht so schlimm, wie ich es mir ausmalte

Ich habe vor ca. 2 Wochen alle vier Weisheitszähne rausbekommen. Ursprünglich wollte ich eine Dämmerschlafnarkose, habe aber dann unter örtlicher Betäubung die OP machen lassen. Die OP verlief sehr schnell, weil ich Musik gehört habe hab ich fast nichts mitbekommen. Nach nicht mal einer halben Stunde war ich schon auf dem Heimweg. Zu Hause, habe ich erstmal viel gekühlt. Schmerztabletten habe ich nur Nurofen Schmelztabletten 200mg genommen, mehr habe ich nicht gebraucht.

Gegen Abend hat mir meine Mutter Kamillen- und Salbeiteeeiswürfel gebracht, die ich geutscht habe. An diesem Abend ging ich sehr früh schlafen. Am 2. Tag habe ich weiterhin gekühlt, Kamilleneis gelutscht und ferngesehen. Ich hatte ohnehin nicht viel Appetit, aber Nachmittags gab es Nudelsuppe und zum Nachttisch Apfelmus. Am 3. Tag waren meine Backen lila, gelb und geschwollen, aber mir ging es sehr gut.

Nach der ersten Woche hab ich die Fäden rausbekommen, sah aber immernoch aus wie ein Hamster der in einen Farbkasten gefallen ist. Ich hatte aber keine Schmerzen mehr und hab mich darüber kustig gemacht, wie ich am Tag vor er OP geschlagene 8 Stunden auf dieser Seite verbracht habe. Die ganze Angst war völlig unbegründet und jetzt ist nur noch mein Hals ud mein Kiefer lila und gelb…

 



2 Kommentare zu Larissa, 13: Längst nicht so schlimm, wie ich es mir ausmalte

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.