Lennart, 16, einmal 4, aber mit örtlicher Betäubung, danke !!! sehr ausführlich

Lennart, 16, einmal 4, aber mit örtlicher Betäubung, danke !!! sehr ausführlich

OP: ich hatte meinen Termin beim Arzt morgens um 11, damit ich auch schön den ganzen Tag leiden kann. aber Spass beiseite, ich hatte mit meinem Arzt, der mich schon dreimal im Kiefer operiert hat, abgesprochen das wir erst die rechte Seite machen und er mich dann fragt, ob ich mich fit genug fühle um auch noch die andere Seite zu machen.
naja jedenfalls bekam ich dann insgesamt 8 spritzen in den kiefer und der obere Zahn wurde einfach gezogen, dann wurde der Untere noch kurz “ausgegraben” und fertig war die erste Seite. Dann kurze nachfrage und daraufhin das gleiche prozedere, 8 Spritzen, oben ziehen und unten wieder ausgraben. die ganze Aktion war nach 20 min beendet und ich wurde nach nach Hause gefahren.

Schmerzen: Stark bei den Spritzen, null bei der OP
Schwellung: keine Schwellung

OP-Tag: Zuhause angekommen ab ins Bett und kühlen. Dann nach etwa 3-4 h bekam ich sehr starke schmerzen auf einer Seite, die damit zusammenhingen, dass die Schwellung auf die wunde im rechten Unterkiefer drückte. die Schmerzmittel, die mir verschrieben wurden zeigen null Wirkung, so bekam ich vom Arzt ein neues Rezept und dann wurde der schmerz auch schnell gemildert. während die rechte Seite trotz kühlen etwas anschwoll, war auf der linken gar nix sehen, dort hatte ich auch am OP Tag keinerlei schmerzen. Zu essen gab es nur kalte Suppe, aber das passte schon.

Schmerzen: Anfangs keine, dann extreme Schmerzen
Schwellung: leichte Schwellung rechts, null Schwellung links

2. Tag: Morgens ging es dann nach einer überraschend ruhig Nacht zum Arzt, der ganz begeistert von seinem Ergebnis war und weiterhin Kühlung empfahl. Wieder zuhause kühlte ich was der Kühlschrank hergab und damit war auf der linke Seite auch keine Schwellung zu sehen, jedoch erreichte die Schwellung auf der rechten Seite ihren fast Höhepunkt. das Schmerzlevel war sehr erträglich auch ohne Schmerzmittel, mit Schmerzmittel hatte ich sogar keinerlei Schmerzgefühl.

Schmerzen: leichte bis mittlere ohne Schmerzmittel, keine mit Schmerzmittel
Schwellung: rechts Hamsterface, links keine Schwellung erkennbar

3. Tag: Nach einer ruhigen Nacht, waren alle Schmerzen überwunden, denn ich hatte selbst ohne Schmerzmittel nur noch ganz vereinzelt leichte schmerzen. Jedoch ging die Schwellung nicht zurück und wurde eher vielleicht noch etwas schlimmer. Zudem konnte meinen Mund kaum noch öffnen. Essen war bedingt möglich, jedoch schmerzte kauen noch zu sehr, so blieb ich bei Suppe und Toast.

Schmerzen: vereinzelt leichte ohne Schmerzmittel
Schwellung: rechts Hamsterfade, links keine Schwellung erkennbar

4. Tag
Schmerzen: keine Schmerzmittel mehr, keine Schmerzen mehr
Schwellung: leichte Rückgang auf der rechten Seite

5.Tag
Schmerzen: keine Schmerzen
Schwellung: guter Rückgang, kaum noch erkennbar

6.Tag
Schmerzen: keine Schmerzen
Schwellung: keine Schwellung mehr zu sehen, jedoch noch leichte nach innen gerichtete (Stadionbesuch in der Gazpromturnhalle überlebt und 3:1 gewonnen ,perfekter Tag Forza BVB :D)

7.Tag
Schmerzen: keine Schmerzen
Schwellung: keine Schwellung

8.Tag: da war Fädenziehen angesagt und das war nur fast Schmerzfrei ,weil einer der knoten eingewachsen war, aber das war halb so wild.

Zusammenfassung:
Klasse gelaufen, ich habe fast keine schmerzen gehabt und die Schwellung war auch sehr begrenzt. BESTE KIEFEROP aller Zeiten 😀 sorry für die groß- und kleinschreibung, hoffe ihr könntet es trotzdem gut lesen.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.