Marius, 16: Würde ich wieder so machen. | Weisheitszahn-OP.de

Marius, 16: Würde ich wieder so machen.

Marius, 16: Würde ich wieder so machen.

Hallo, mein Kieferorthopäde kam Anfang des Jahres auf die Idee mal wieder ein Röntgenbild zu machen und siehe da: Die unteren drücken gegen den Kiefer und die oberen kann man ja auch gleich mit raus machen…

Ich hab zwar keine große Angst vorm Zahnarzt, aber bei dem Gedanken das einem ca ne Stunde irgendwo hinten im Mund rumgeschnippelt wird kam für mich nur eine Sedierung in Frage, also halt eine Narkose bei der man voll ansprechbar ist, aber einem alles scheiß egal ist und man sich an nichts mehr erinnern kann.

Mein Kieferorthopäde ist auch Zahnchirurg, daher konnte ich das ganze bei ihm in der Praxis in gewohnter Umgebung machen 🙂

Die Anästhesistin hat zwar das erste mal daneben gestochen und das ist auch das einzige was man 2 Wochen nach dem Eingriff noch sieht.

Von der Behandlung selbst hab ich nichts mitbekommen, außer ein bisschen Bohren und Reden. Mein Zahnarzt meinte ich hab den Mund immer brav auf gemacht und meinen Kopf gedreht wie er es gesagt hat 🙂

Ne Stunde musste ich danach noch warten, allerdings hatte die Praxis keine Kühlkissen etc… :/

Gegen Mittag lies die Betäubung nach und ich habe ab da dreimal Täglich 800 Ibu und Antibiotika genommen. Ernährt hab ich mich von Wasser, Babygläschen und Joghurt, was sich eigentlich auch als gute Diät herausgestellt hat ;).

Mein Zahnarzt hatte mir im Vorraus n Bisschen Angst gemacht, das ich danach mega Schwellungen haben würde, aber durch Arnica und noch son Homöopatisches hatte ich 2 Tage eine leichte Schwellung, ich selbst hab sie gar nicht wahrgenommen.

Nach einer Woche endlich Fäden raus und erstmal wieder was ordentliches zwischen die Kiemen 😉 😀

Ich kann jedem diese Sedierung empfelen, der ein bisschen Angst vorm Zahnarzt hat 😉



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.