Philipp, 33: Weniger Schlimm als befürchtet (Kurzbericht)

Philipp, 33: Weniger Schlimm als befürchtet (Kurzbericht)

Hallo zusammen,

Ich habe vor 6 Tagen alle 4 Weisheitszähne gezogen bekommen. Davor war ich sehr unruhig und hatte auch etwas bammel davor, weil ich aus Schulzeiten noch wusste, wie sie über diese OP geflucht haben und wie schlimm es war. Ich war immer ganz glücklich, dass mir meine keine Probleme bereiteten, aber zuletzt hatte ich mehrere Entzündungen, weshalb der Arzt geraten hatte, die Weisheitszähne anzugehen.
Ich hatte nur eine lokale Betäubung und das hat für mich auch total ausgereicht. Ich fand die OP viel weniger schlimm als befürchtet. Der Arzt hat sich aber auch echt bemüht und war super lieb. Bevor er den nächsten Zahn angegriffen hat, hat er immer gefragt, ob er aufhören soll und ob alles in Ordnung ist. Ich habe bis auf ein wenig Druck überhaupt nichts gemerkt und nach ca. 40 Minuten war auch alles vorbei. Anschließend habe ich gleich gekühlt.

Die letzten Tage waren etwas schwierig mit dem Essen, aber an und für sich war das auch in Ordnung. Die Schwellungen hielten sich in Grenzen, nur die Nähte piecksen hin und wieder noch. Seit 2 Tagen kann ich eigentlich schon wieder alles gut essen, nur etwas langsamer.
Alles in Allem muss ich sagen, dass es viel weniger schlimm war als befürchtet und ich jetzt froh bin, dass die Dinger draußen sind und ich mir darum keine Gedanken mehr machen muss!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.