Adlersson, 23: Eine PZR ist schlimmer | Weisheitszahn-OP.de

Adlersson, 23: Eine PZR ist schlimmer

Adlersson, 23: Eine PZR ist schlimmer

Ich habe mir alle vier Weisheitszähne auf einmal entfernen lassen. Eigentlich wollte ich den Eingriff mit Dämmerschlaf oder Lachgas machen lassen, weil meine Versicherung das zum Glück 100%ig übernimmt, aber das hätte ich vorher ankündigen müssen. Daher musste es dann nur mit lokaler Betäubung gehen.

Und eigentlich war das auch schon das Schlimmste am ganzen Eingriff. Diese komplette Betäubung (gepaart mit dem Geschmack dieser Betäubungssalbe) waren so ungewohnt für mich, dass ich das Gefühl hatte, ich müsse aufstoßen und gleichzeitig als würde ich meine Zunge verschlucken. Darauf musste ich erstmal 5 Minuten klarkommen.

Der Eingriff an sich war mega entspannt, man spürt schließlich gar nichts. Im linken Ohr hatte ich Musik laufen, ab und zu wurde kurz gezogen, aber halt alles im Rahmen.
Da ist das Entfernen vom Zahnstein bei einer professionellen Zahnreinigung deutlich unangehmer. Der ganze Spaß hat keine 20 Minuten dauert und weg war ich wieder.

Nach der OP hat’s noch etwas weitergeblutet, sodass ich alle Mullbinden aufgebraucht hab, die mir aus der Praxis mitgegeben wurden, aber nach 3 Stunden war dann auch nichts mehr.

Sitze jetzt 2 Tage nach der OP zuhause, kühle regelmäßig, nehme auch regelmäßig Antibiotika und 600er Ibus im 12-Stunden-Takt und bisher ist alles gucci. Wahrscheinlich bräuchte ich nicht mal Ibus. Die Wange ist kaum angeschwollen, Schmerzen habe ich genau 0 und nächste Woche kommen dann die Fäden raus.

Hätte so Bock auf Pizza, aber pürierte Suppen tun’s gerade auch.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.