Anna, 15: Viel besser als erwartet | Weisheitszahn-OP.de

Anna, 15: Viel besser als erwartet

Anna, 15: Viel besser als erwartet

Nach dem mein Kieferorthopäde mir letztes Jahr geraten hatte, mir möglichst bald alle 4 Weisheitszähne entfernen zu lassen, habe ich sofort einen Termin beim Chirugen gemacht.

Am Montag war es soweit. Eigentlich hatte ich mich für Vollnarkose entschieden, meine Eltern haben aber solange argumentiert das ich mich schließlich doch zur örtlicher Betäubung durchgerungen hatte. Die Spritzen in den Gaumen waren echt das Schlimmste, die Entfernung selbst war zwar unangenehm, aber nicht so schlimm wie erwartet.

Zuhause hab ich dann regelmäßig gekühlt (hat zwar gegen die Schwellung nicht viel geholfen, war aber angenehm) und darauf gewartet, das die Betäubung im Mund/Kiefer nachlässt – und das ich Schmerzen bekomme. Alle meine Bekannten, die diese Erfahrung schon machen “durften”, haben mir nämlich von den tierischen Schmerzen erzählt. Ich hatte komischerweise aber so gut wie keine Schmerzen, nur beim Schlucken hat es ein bisschen weh getan. Am ersten Tag – also direkt nach der OP – hab ich auch nichts gegessen, nur Leitungswasser in kleinen Schlucken getrunken. Am zweiten Tag dann Apfelmus und Kartoffelbrei, und heute Apfelmus und Grießbrei. Schmerzen waren – und sind – wie gesagt so gut wie keine da, ich musste auch noch keine Schmerztabletten etc. schlucken.

Ein bisschen Angst habe ich nur, wie ich je wieder schaffen soll normal zu essen – ich bekomme den Mund nicht besonders weit auf und bin mir ziemlich sicher, das es SEHR schmerzhaft sein wird, wenn ich versuchen sollte zu kauen – und das obwohl 2 meiner Bekannten am 4. Tag (was für mich dann morgen ist) und alle alderen am 5. oder 6. Tag schon wieder normal essen konnten.

Alles in Allem war es jedoch – bisher – viel besser, als ich erwartet hatte.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.