Julia, 22: Viel besser als beim ersten Mal! | Weisheitszahn-OP.de

Julia, 22: Viel besser als beim ersten Mal!

Julia, 22: Viel besser als beim ersten Mal!

Zwei meiner Weisheitszähne wurde gezogen als ich 16 war. Es handelte sich um die unteren beiden und die Erfahrung damals hat dazu geführt, dass ich das Ziehen der oberen immer vor mir hergeschoben habe. Ich hatte damals eine Woche lang Schmerzen und meine Wangen waren arg angeschwollen.

Nun konnte ich mich durchringen auch die oberen entfernen zu lassen, denn sie kamen mittlerweile durch und übten auf die obere Zahnreihe Druck aus.
Also Besprechungstermin gemacht beim alten Kieferchirurge und für drei Tage darauf den OP-Termin. Doch glücklicherweise entschied der Arzt die OP schon am Besprechungstag durchzuführen, denn die Arzthelferin hatte dies wohl fälschlicherweise eingetragen. Ich fands gut, denn so habe ich es hinter mir.

Es wurde noch ein Röntgenbild gemacht und dann kam auch schon der Arzt und setzte die Spritzen (3 oder 4 pro Seite). Das war ziemlich unangenehm. Die Betäubung hat miene ganzen Mund taub werden lassen, sodass das Atmen etwas schwierig schien. Ich konnte mich dann auf die OP-Liege legen und nach ca. 10 min gings los. Die OP selbst hat vielelicht 5 Minuten gedauert. Beim ersten Zahn hab ich nichts gemerkt (außer dem unangenehmen Gefühl er würde ein Zahn weiter vorne zieh – war natürlich nicht so). Beim zweiten tat es weh, aber da war er auch schon fertig. Ich durfte mich noch kurz ausruhen und dann nach Hause. Jetzt (ca. 9,5h später) habe ich leichte Schmerzen und nur minimalst angeschwollene Backen. Ich kühle fleißig und habe schon 2 Ibuprofen 400 genommen, aber wenn es morgen nicht deutlich schlimmer wird, dann war die zweite OP im Vergleich zur ersten wirklich ein Spaziergang.

Und ich habe es endlich hinter mir!



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.