Marco, 17: Kaum Schmerzen! | Weisheitszahn-OP.de

Marco, 17: Kaum Schmerzen!

Marco, 17: Kaum Schmerzen!

Servus,
vom Zahnarzt überwiesen, trat ich die Reise zum Kieferchirurgen an. Es gab
vorher kein Beratungsgespräch, er hat mich nur ein Formular ausfüllen lassen.
Ich hab mich für vier auf einmal entschieden. Dann direkt örtliche Betäubung,
ich konnte gar nicht wählen zwischen Narkose, Sedierung und lokaler Betäubung.
Im Nachhinein ist das auch gar nicht notwendig. Der Arzt betäubt mit einem Spray
die Stellen, dann spritzt er drei Spritzen in jede Stelle. Ist aber nicht
schlimm, da er überall vorher ja betäubt hatte. Dann 5-10 Minuten Pause, wo die
Betäubung wirkt.

Und dann legt er gleich volle Kanne los. Bohrer, Trockenlegung
der Stellen und ein recht unkoventionelles Geräusch, wenn er den Zahn
rausbricht. Immer wieder stellt er Rückfragen ob alles passt, er bietet sogar
eine zusätzliche Betäubung an während des Ziehens um es erträglicher zu
machen, bei einem der drei Zähne hab ich das auch gebraucht. Und nach ca. 10
Minuten war er auch schon fertig. 4 Beißerchen raus, klang teilweise etwas
komisch aber wer Angst vor Schmerzen hat, dem kann ich sämtliche Angst nehmen.
Es ist eh alles betäubt. Zudem empfehle ich jedem die örtliche Betäubung,
außer man hat ne totale Phobie gegen ein paar komische Geräusche. Zudem ist das
Gesicht sowieso abgedeckt, allzu viel sieht man eh nicht.

Danach gab’s nochmal Röntgen zur Überprüfung ob alles raus ist – hat gepasst. Dann musste ich noch ne halbe Stunde mit zwei Coolpacks im Wartezimmer warten. Und zuhause hatte ich
dann verschriebene Ibuprofen 600mg und Antibiotika. Zwei Ibuprofen und die
Antibiotika zusammen sorgen für keine Schmerzen ! Ich hab natürlich immer
schön gekühlt (jetzt nicht dauerhaft, vllt unterm strich 10 Minuten pro Stunde)
und ich nehme jetzt vorm Schlafen noch eine Ibuprofen um auf Nummer Sicher zu
gehen dass ich ohne Probleme schlafen kann. Zum Essen: Ich hab den ganzen Tag
Nudelsuppe, Grießbrei und Speiseeis gegessen, getrunken nur lauwarmen Tee. War
also erträglich. Schmerzen hatte ich bisher so gut wie nie. Braucht also keiner
Angst zu haben. Die Schwellung im Gesicht hatte ich mir krasser vorgestellt, mein
Bruder sah aus wie ein Hamster vor 5 Jahren 😀

Man sieht zwar schon einen Unterschied aber keinen großen, der Arzt hat mir
allerdings noch zwischendurch ne kleine Tablette gegeben “damit es nicht so stark
anschwillt”. Um 3-4 gehe ich schlafen, schließlich habe ich ja ne Woche
schulfrei 🙂

Angst vor allzu starken Schmerzen braucht hier keiner haben. Außerdem kann es
nur noch besser werden umso länger die OP hinter einem ist. Da es mir jetzt
schon top geht, ist das eindeutig genial 🙂



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.