Sarah, 25: Nur ein Zahn, aber ziemliche Schmerzen und Kompliaktionen! | Weisheitszahn-OP.de

Sarah, 25: Nur ein Zahn, aber ziemliche Schmerzen und Kompliaktionen!

Sarah, 25: Nur ein Zahn, aber ziemliche Schmerzen und Kompliaktionen!

Hallo ihr Lieben,

am Montag, 17.10 wurde mir ein(!) Weisheitszahn gezogen, aber leider lief das alles andere als gut ab. Die Behandlung war besser, als erwartet, ich hab einige Spritzen bekommen und wirklich nichts gespürt (außer die unangenehmen Geräusche). Mein Weisheitszahn war unten links, ziemlich fest drin. Mein Zahnarzt war ca. 30-40 Minuten beschäftigt, da er fest saß und zertrümmert werden musste, um dann in zwei Stücken rausgeholt zu werden. Soweit, so gut.

Zwei Stunden später ließ die Narkose nach und die Schmerzen begannen, da ich von meinem Zahnarzt nichts an Tabletten bekommen hatte, nahm ich Ibuprofen. Ich hatte tierische Schmerzen und die Tränen liefen mir so runter. An Schlaf war in der Nacht nicht zu denken. Nachts habe ich relativ viel Blut gespuckt und dann ist mein ganzer Kreislauf zusammen gebrochen. Mein Freund konnte mich im letzten Moment noch festhalten, ich war kalkweiß und nass geschwitzt. Als ich irgendwann wieder ins Bett robben konnte, musste ich noch eine Ibu nehmen. Den Dienstag habe ich dann mit 4mal 600mg Ibu durchstanden (Schwellung auf dem Höchstpunkt und sah echt verboten aus) und Mittwochs beim Doc angerufen, ob es noch normal ist, daraufhin meinte die Sprechstundengehilfin, bei nur einem Zahn dürfte es gar nicht mehr weh tun, ich musste also wieder zum Doc.

Dort hab ich dann ein Antibiotikum bekommen, zusätzlich sollte ich Ibu gegen Schmerzen weiter nehme + 3mal am Tag das Antibiotikum.
Samstag konnte ich dann etwas festeres wieder essen und kam mit 2 Ibus pro Tag aus. Allerdings hatte mir niemand gesagt, dass Ibuprofen so Magenprobleme bereiten. Ab Montags hatte ich dann Magendarm-Probleme und vom Antibiotikum auch einen Pilz bekommen, das ganze zog sich dann bis Ende der Woche. Dann bekam ich eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum und musste zum Notarzt, wo ich Kortison gespritzt bekam.
Alles in allem also eine Menge Komplikationen und das alles bei einem Zahn und obwohl man mir sagte, sie werden max. zwei Tage damit zu kämpfen haben.
Tja, ich würde jedem raten das Ziehen nur zu machen, wenn man Zeit hat und keine wichtigen Termine anstehen, denn es kann IMMER anders kommen, als einem gesagt wird.



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.