Warum nimmt der Zahnarzt keine Fäden, die sich selbst auflösen? | Weisheitszahn-OP.de

Warum nimmt der Zahnarzt keine Fäden, die sich selbst auflösen?

Warum nimmt der Zahnarzt keine Fäden, die sich selbst auflösen?

Es dauert mindestens 2 Wochen, bis sich solche Fäden selbst auflösen – da die meisten Ärzte die Wunde aber nach etwa einer Woche sowieso begutachten, können sie das schmerzfreie Ziehen nebenbei gleich miterledigen und man ist sie so schon deutlich früher los.

Außerdem kann der Prozess des Auflösens die Mundschleimhaut geringfügig belasten.



7 Kommentare zu Warum nimmt der Zahnarzt keine Fäden, die sich selbst auflösen?

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.