Evelyn, 19: Das schlimmste ist das Zähneputzen!!! | Weisheitszahn-OP.de

Evelyn, 19: Das schlimmste ist das Zähneputzen!!!

Evelyn, 19: Das schlimmste ist das Zähneputzen!!!

So.. jetzt sind meine Weisheitszähne auch endlich raus!
Ich hatte so schreckliche Panik davor und habe mir wahrscheinlich jeden Erfahrungsbericht der das World Wide Web her gibt gelesen.

Deshalb dachte ich mir auch, dass ich jetzt auch meinen schreibe damit ich vielleicht noch andren die Angst etwas nehmen kannst oder wenigstens die Fakten auf den Tisch legen ;)..

Ich habe die Weisheitszähne alle 4 unter Vollnarkose raus bekommen. Das ist jetzt fast 3 Wochen her und alles ist wieder beim alten.
Ich hatte riesige Angst im Vorfeld! Aber eh du dich versiehst ist der Zugang gelegt ( bei mir waren es 2 ) und du wachst schon wieder auf. Ich habe ja nichts mitbekommen.

Das schlimmste war nach der Narkose dieses fürchterliche kratzen im Hals und Husten mit den Wunden.. alles schmeckt nach Blut, obwohl nichts geblutet hat. Das ging bestimmt noch 24 Stunden so, das Blut hängt halt einfach noch auf der Wunde und den Fäden. Es tat mir so weh und ich bekam den Mund so wenig auf, dass ich wirklich und das ungelogen 2 Tagen GAR NICHTS essen konnte. Wirklich nichts und es ging mir wirklich schlecht. Die Schmerzmittel, das Antibotikum und der ständig leere Magen. Am dritten Morgen habe ich mich dann Übergeben, was mit den vier immernoch offenen Wunden im Mund auch nicht so toll war und halt auch nur Magensäure. Aber danach ging es Berg auf. Ich habe Suppe getrunken, Kartoffelbrei gegessen und es ging mir deutlich besser. Nach 5 Tagen konnte ich fast wieder normal sprechen, war aber noch ziemlich geschwollen.

Nach 10 Tagen kamen die Fäden raus – natürlich oben beider Seiten eingewachsen… Das tat auch gut weh , aber dafür ist jetzt wieder alles super und ich bin wirklich froh dass es vorbei ist.

Nur was wirklich weh tat und fies war, war das ZÄHNEPUTZEN!!!!
Ich musste meine Wunder pflegen sagte der Arzt.. also drüber putzen und das tat weh.

Vielleicht konnte ich dem Ein onder Anderen helfen.
Du schaffst das schon 🙂 !



Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.